Ober-Moos: Acht junge Schwäne treiben auf dem Wasser hinter ihrer Mutter her.
+
Die jungen Schwäne unternehmen kleine Ausflüge auf dem Gewässer.

Küken am Ober-Mooser Teich geschlüpft

Acht kleine Schwäne ziehen Spaziergänger in ihren Bann

  • Walter Kreuzer
    vonWalter Kreuzer
    schließen

Spaziergänger sind verzückt: In diesen Tagen lässt sich mit etwas Glück am Ober-Mooser Teich eine Schwanenfamilie im Nest oder bei einem Ausflug beobachten.

Ober-Moos - Schon Anfang März war ein Schwanen-Paar dabei zu beobachten, wie es ein Nest baute. Das Zuhause aus Wasserpflanzen, Gräsern und Zweigen wuchs zu einer stattlichen Größe heran.

In den folgenden Wochen kümmerte sich der weibliche Schwan um das Ausbrüten der Eier, während der Partner hier und dort auf dem 31 Hektar großen Gewässer unterwegs war.

Acht Küken sind eine Seltenheit

Anfang Mai kam dann Bewegung in das Nest. Nach und nach schlüpften acht Küken – normalerweise sind es lediglich vier bis sechs – aus ihren Eiern.

Es dauerte nicht lange und die Großfamilie startete zu ersten Ausflügen – mit großer Freude beobachtet von zahlreichen Spaziergängern. Immer eng bei den Eltern ging es zunächst in das Dickicht der Wasserpflanzen. Nach und nach steigerte sich der Radius der Schwanen-Familie. Es folgten etwas längere Touren entlang des Ufers, und schließlich ließen sich die Schwäne an diesem Wochenende auch Mitten auf dem See beobachten.

Zwei Schwäne mit ihren acht erst wenige Tage alten Küken bevölkern den Ober-Mooser Teich.

Somit gehört etwas Glück dazu, die neben Pelikanen größten Wasservögel mit einer Flügelspannweite von bis zu knapp zweieinhalb Metern bei einem Spaziergang um den Ober-Mooser Teich aus der Nähe beobachten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren