Eine Polizeikelle wird vor ein Polizeiauto gehalten.
+
Drei Männer haben sich mit der Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert.

Verdächtiger nun in U-Haft

23-Jähriger liefert sich filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei - und baut Unfall

Dieser Fall im Vogelsberg ist filmreif: Drei Männer liefern sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, verunfallen mit ihrem Fahrzeug, wollen zu Fuß flüchten - und werden festgenommen. Alle drei hatten „Dreck am Stecken".

  • Drei Männer sind vor der Polizei geflüchtet.
  • Sie verunfallten mit ihrem Fahrzeug und versuchten zu Fuß zu flüchten.
  • Alle drei sitzen nun in U-Haft.

Gemünden (Vogelsbergkreis) - Die Polizei ermittelte im Fall einer Bedrohung: Beamten der Kriminalpolizei Alsfeld durchsuchten am Donnerstag (9. Juli) eine Wohnung eines 23-Jährigen in Gemünden im Vogelsbergkreis.

Wohnungsdurchsuchung: Polizei trifft Verdächtigen vor dem Haus an

Doch bereits als die Ermittler vor dem entsprechenden Haus vorfuhren, trafen sie auf den Bewohner. Der kam gerade in seinem Opel Corsa um die Ecke gefahren mit zwei weiteren Männern im Auto - und mit gestohlenem Kennzeichen.

In dem Moment, als die drei Männer in dem Auto die Polizisten erblickten, ergriffen sie sofort die Flucht, schildert die Polizei. Sie fuhren in Richtung Nieder-Gemünden. Im Fahrzeug saßen neben dem 23-jährigen Gemündner, bei dem durchsucht werden sollte, ein 30-jähriger Mann aus Münsterappel und ein 22-jähriger Offenbacher.

Flucht vor der Polizei: Drei Männer bauen Unfall

In einer Feldgemarkung kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und verunfallte. Die Männer flüchteten zu Fuß - wurden aber kurze Zeit später durch Beamte der Vogelsberger Kriminalpolizei festgenommen.

Fahrer fuhr ohne Führerschein - und unter Drogen

Wie sich später herausstellte, besaß der Autofahrer aus Münsterappel keine Fahrerlaubnis und stand vermutlich unter Drogeneinfluss. Er muss sich nun unter anderem wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Unfallflucht und Fahren unter Drogeneinfluss verantworten.

Hinweise im Fall einer Bedrohung erhärteten sich

Bei der späteren Wohnungsdurchsuchung und weiterer Ermittlungen konnten Beweismittel für die anlassgebende Bedrohung aufgefunden und beschlagnahmt werden.

Trio sitzt nun in U-Haft

Nach aktuellem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass das Trio für weitere Straftaten im Bereich der Polizeidirektion Vogelsberg verantwortlich gemacht werden kann. Die diesbezüglichen Ermittlungen dauern an, schreibt die Polizei. Die drei Männer sitzen nun alle in U-Haft. (jev)

Lesen Sie hier: Kurioser Einsatz in Fulda: Geldscheine fliegen durch Wohnviertel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema