Foto: Polizei

Polizeistreife befreit Rehbock aus Weidezaun

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Lauterbach - Für einen Rehbock in Lauterbach im Vogelsbergkreis hat sich die Polizei am Mittwoch als Freund und Helfer erwiesen. Die Beamten befreiten das Tier aus einer misslichen Lage. Es hatte sich in einem Weidezaun verfangen.

Wie die Polizei am Donnerstagmorgen berichtete, hatten mehrere Spaziergänger und Radfahrer der Polizei am Mittwoch gemeldet, dass sich ein Rehbock auf einer Weide in der Nähe eines Einkaufsmarktes in Lauterbach in einem Zaun verfangen hatte.

„Der Bock hatte sich mit seinem Gehörn in dem Weidezaun verheddert und kam nicht wieder los davon“, berichtete Polizeisprecher Wolfgang Keller. Den eingesetzten Beamten sei es dann gelungen, das Tier zu befreien.

Die Einzäunung habe vermutlich schon länger auf der Wiese gelegen und keinerlei Funktion mehr gehabt. Die Polizei weist diesem Zusammenhang darauf hin, dass Tierhalter darauf achten sollten, Zäune vollständig abzubauen und keine Teile zurückzulassen, damit solche Gefahrenquellen für das Wild vermieden werden können. / sar

Das könnte Sie auch interessieren