Die Schüler der Klavierklasse. / Foto: sigi

Von Ragtime bis Klassik: Schüler der Klavierklasse luden ein

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlitz - Zum ihrem letzten Schülervorspiel für das zu Ende gehende Jahr 2014 luden in dieser Woche die Schüler und Schülerinnen der Klavierklasse von Anna Granowsky in die Musikschule ein. Ihre Lehrerin Anna Granowsky begrüßte neben Musikliebhabern, Geschwistern und Eltern auch Musikschulleiter Dieter Freudenreich und wünschte allen einen musikalisch - besinnlichen Abend.

Ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte die jüngste Klavierschülerin Marie Herdin. Dass sie erst seit ein paar Wochen Klavierunterricht nimmt, störte sie nicht. Ohne Scheu spielte sie ihr Gelerntes „Morgen kommt der Weihnachtsmann".

Es schloss sich Emily Bauer mit zwei Kompositionen von Elena Gnessina und dem bekannten Kinderlied „Morgen, Kinder wird´s was geben" an. Frederike Hahn hatte sich „We wish you a merry Christmas" und den Welthit aus dem Kinoerfolg Titanic "My Heart Will Go On" ausgesucht. Nicht minder bekannt ist „The Entertainer" von Scott Joplin. Von der Ragtime wechselte man ins Besinnliche. „Ballade pour Adeline", weltberühmt geworden durch den Pianisten Richard Claiderman, komponiert von Paul de Senneville, wurde von Serena Stein vorgetragen. Der Bereich Klassik gehörte den letzen drei Musizierenden. Lukas Neuhof entschied sich für Johann Sebastian Bachs Invention C-Dur und Ludwig van Beethovens Sonate op.49 N 2 G-Dur 1. Satz. Klassisch blieb es auch bei Caroline Gilbert und Wolfgang Amadeus Mozarts Sonate A-Dur Satz 2 Alla turca. Klavierschülerin Marit Neuhof schloss das Schülervorspiel mit Ludwig van Beethovens Sonate op. 27 N 2 Satz 3. Anna Granowsky dankte zum Schluss allen für die gute Vorbereitung und ihr Engagement und wünschte besinnliche Adventstage und ein schönes Weihnachtsfest. / sigi

Das könnte Sie auch interessieren