Fotos: Boris Roessler/ dpa

Die Riesenkerze brennt wieder: Schlitzer Weihnachtsmarkt eröffnet

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlitz - Der Weihnachtsmarkt in Schlitz ist am Samstag feierlich eröffnet worden – und auch die „größte Kerze der Welt“ leuchtet wieder auf dem historischen Marktplatz.

Unter dem Motto „Schlitzer Weihnacht ein Gedicht – unterm großen Kerzenlicht“ können Besucher die vermeintliche Kerze bewundern, zu der ein 36 Meter hoher Steinturm seit 1991 jedes Jahr zur Weihnachtszeit umfunktioniert wird. Der Schlitzer Hinterturm wird dazu mit einem roten Tuch verhüllt und an der Spitze mit Glühbirnen geschmückt, die wie eine Flamme aussehen.

Zur Eröffnung kamen zahlreiche Menschen auf den Marktplatz, wie Heike Weber von der Gemeinde Schlitz berichtete. Dabei wurde auch die „Größte Kerze der Welt“ zum ersten Mal in diesem Jahr zum Leuchten gebracht. Sie brenne bis zum vierten Adventswochenende jeden Tag, sagte Weber. Am heutigen Samstag wird nun bei einer Glühweinparty bis 22 Uhr gefeiert.

Die 42 Meter hohe Installation wurde bereits im Guinness-Buch der Rekorde erwähnt. Besucher können mit einem Aufzug auf die Spitze des Turms fahren.

Stände gibt es nicht nur am Marktplatz, auch in der Ringmauer kann gebummelt werden. Im Hof des Musikpub etwa sind viele Direkterzeuger zu finden. Im Vorderburger Hof gibt es Speisen und Getränke.

Die Öffnungszeiten des Marktes sind an allen vier Adventswochenenden, 12 bis 20 Uhr. Der der letzte Sonntag (18 Dezember) geht traditionell bis 22 Uhr. Die „Rossinis“ sind zu Gast und stimmen auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. / dpa, kbk

Das könnte Sie auch interessieren