Rückschau auf Aktivitäten bei Jahreshauptversammlung: Lauterbacher Tafel unterstützt 280 Menschen

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Lauterbach - Ganze 280 Menschen versorgten die 55 Helfer und Helferinnen der Lauterbacher Tafel im letzten Jahr, die Arbeit sei außerdem reibungslos verlaufen, so erfuhr man in der Jahreshauptversammlung der Lauterbacher Tafel. Der wiedergewählte Vorstand dankte den Mitgliedern sowie allen Spendern und Sponsoren.

Die Lauerbacher Tafel versorgt zurzeit 280 Menschen, was einen leichten Anstieg bedeutet. Dies teilte die Vorsitzende, Baronin Andrea Riedesel, Freifrau zu Eisenbach, während der Jahreshauptversammlung mit, zu der 14 Mitglieder gekommen waren. Die Tafelbewegung sei in Deutschland inzwischen flächendeckend vertreten, damit eine der größten Wohltätigkeitsorganisationen und könne auf 20 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Bundesweit versorgten 60 000 Ehrenamtliche bis zu 1,7 Millionen Bedürftige, gut 40 Prozent seien Kinder und Jugendliche. Die Lauterbacher Tafel, die seit zehn Jahren besteht, wird von 55 Helferinnen und Helfern unterstützt. Die Arbeit verlaufe reibungslos und die Versorgung mit Lebensmitteln aus den Märkten in Lauterbach und Umgebung sei im zurückliegenden Jahr zufriedenstellend gewesen. Da der Vorstand signalisierte, weiter für zwei Jahre die Geschicke der Tafel zu führen, war die Wahl mit der Vorsitzenden Baronin Andrea Riedesel an der Spitze nur eine Formsache. Im Namen des wiedergewählten Vorstandes dankte sie für das Vertrauen und versprach, die Tafel in der gewohnten Form die nächsten zwei Jahre zu führen. Ein Dank galt den Mitgliedern des Vorstandes für die tolle Zusammenarbeit sowie den Spendern und Sponsoren. Gleichzeitig warb die Baronin um neue Mitglieder. Der Mitgliedsbeitrag beträgt sechs Euro pro Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren