Die Hauptstraße in Schletzenhausen wird in diesem Jahr repariert. / Foto: Walter Kreuzer

Schletzenhausener Hauptstraße soll nun saniert werden

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schletzenhausen - Der Reparatur der stark sanierungsbedürftigen Hauptstraße im Hosenfelder Ortsteil Schletzenhausen steht nichts mehr im Wege. Die Gemeinde hat sich mit den Anliegern über "Spenden" geeinigt.

In den vergangenen Jahren schlug die Diskussion über die Reparatur – wie von der CDU gewünscht – beziehungsweise grundhaften Erneuerung – wie von der FWG gefordert – in der Hosenfelder Gemeindepolitik hohe Wellen.

Der Unterschied liegt nicht allein in der Wortwahl, sondern vor allem darin, ob die Anlieger der Hauptstraße zur Beitragszahlung herangezogen werden können oder nicht. Letztlich hat sich die CDU mit ihrer Mehrheit in der Gemeindevertretung durchgesetzt.

Eine Bedingung war, dass die knapp 30 Anlieger freiwillige Zahlungen an die Gemeinde leisten. "Jetzt haben alle Anlieger die öffentlich-rechtliche Vereinbarung unterzeichnet. Darin verpflichten sie sich, freiwillig eine Spende zu entrichten.

Deren Höhe ist an die in der Satzung festgelegten Beiträge angelehnt", erläutert Bürgermeister Peter Malolepszy (CDU) und erklärt, wie nun weiter verfahren werden soll: "Wir erarbeiten jetzt die Ausschreibung. Die Umsetzung soll noch in diesem Jahr erfolgen." Ursprünglich sollten die Arbeiten an der stark sanierungsbedürftigen Straße bereits 2013 ausgeführt worden sein. Dafür hatte die Gemeinde eigens einen Nachtragshaushalt über 600 000 Euro aufgelegt. Die Kostenschätzung geht nun von 611 000 Euro aus. Wie realistisch sie ist, muss die Ausschreibung zeigen. In diesem Betrag sind 420 000 Euro für die Reparatur der Fahrbahn enthalten. 61 000 Euro für die Kanalisation, 71 000 Euro für die Wasserleitung sowie 50 000 Euro für die Hausanschlüsse kommen als größere Posten noch hinzu.

Nach den ursprünglichen Plänen war eine grundhafte Erneuerung der Hauptstraße vorgesehen.

Eine solche – beitragspflichtige – Maßnahme erfordert, dass bei mindestens der Hälfte der Straße die Decke, die Frostschutzschicht sowie die Tragschicht erneuert werden. Für die Hauptstraße Schletzenhausen hätte dies Kosten in Höhe von 1,2 Millionen Euro verursacht.

Das könnte Sie auch interessieren