Mithilfe der DLRG konnte das Fahrzeug aus der Schlitz gezogen werden.
+
Mithilfe der DLRG konnte das Fahrzeug aus der Schlitz gezogen werden.

Aufwendige Bergung

Auto eines 70-Jährigen rollt in die Schlitz - Taucher im Einsatz

Einsatz für die Feuerwehr in Schlitz: Am Montagnachmittag ist ein herrenloses Auto in das Flussbett der „Schlitz“ gerollt. Der 70-jährige Besitzer konnte das nicht verhindern.

Schlitz - Der Leitstelle des Polizeipräsidiums Osthessen wurde um 15.20 Uhr ein führerloser Pkw (VW Caddy) gemeldet, welcher in ein Flussbett der „Schlitz“ gerollt ist - und zwar in Schlitz-Bernshausen im Bereich Zur Hehrmühle.

Fahrzeug machte sich selbstständig

Wie der 70-jährige Besitzer aus Schlitz berichtete, reparierte er mit seinem Sohn einen Weidezaun, als der Wagen plötzlich losrollte. Der Caddy habe zuvor schon technische Probleme gehabt und wollte nicht mehr anspringen, berichtete der 70-Jährige. Das Fahrzeug machte sich dann selbstständig und rollte 500 bis 700 Meter ins Wasser.

Die Bergungsmaßnahmen wurden direkt nach Eintreffen der Einsatzkräfte eingeleitet und sind nun abgeschlossen. Neben der Feuerwehr Schlitz mit neun Einsatzkräften ist die DLRG mit elf Personen, darunter Sporttauchern, im Einsatz. (sec)

Ein führerloses Auto ist in die Schlitz gerollt. Einsatzkräfte vor Ort bereiten die Bergungsmaßnahmen vor.
Ein Taucher hat ein Seil am Auto, das in den Fluss gerollt ist, befestigt.
Die Feuerwehr Schlitz und die DLRG waren vor Ort.
Mithilfe der DLRG konnte das Fahrzeug aus der Schlitz gezogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren