Der Blick auf die Burgen wird demnächst um eine Facette reicher: An der Herrngartenstraße entsteht ein neues Trafohäuschen.
+
Der Blick auf die Burgen wird demnächst um eine Facette reicher: An der Herrngartenstraße entsteht ein neues Trafohäuschen.

Optimierte Versorgung

Für Brauereigelände und Innenstadt: Neues Stromhäuschen entsteht an der Herrngartenstraße in Schlitz

  • Bernd Götte
    vonBernd Götte
    schließen

Am Rande der Brauereiwiesen neben der Bushaltestelle wird derzeit eine neue Trafostation errichtet. Diese soll nicht nur die alte Trafostation auf dem Brauereigelände ersetzen, sondern auch die Stromversorgung Richtung Herrngartenstraße und Salzschlirfer Straße optimieren. 

Schlitz - „Das bestehende Transformatorenhäuschen auf dem Brauereigelände ist baufällig“, erläutert der stellvertretende Leiter des E-Werkes in der im Vogelsberg gelegenen Burgenstadt, Patrick Susemichel.

Neue Trafostation in Schlitz: Kosten noch nicht spruchreif

Es sei nicht mehr auf dem technisch letzten Stand, und da derzeit ohnehin die neuen Versorgungsleitungen auf dem Brauereigelände gelegt würden, auch um die geplante Veranstaltungshalle zu ertüchtigen, habe man sich nach einem neuen Standort für das Trafohäuschen umgesehen und diesen nahe der Bushaltestelle gefunden.

Damit sollen auch die Leitungen in Richtung Volksbank vernetzt werden. So entstünden Synergieeffekte, erklärt Susemichel. Aufgestellt werden soll das Trafohäuschen am Donnerstag, aber mit den notwendigen Erdarbeiten in der Herrngartenstraße wird es wohl Sommer werden. Susemichel erklärt, dass erst der städtische Haushalt genehmigt werden muss, bis auch in diese Richtung vorgearbeitet werden kann. Die Kosten für die Verkabelung seien noch nicht spruchreif, so Susemichel abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema