Das Schlitzerländer Trachtenfest ist dieses Jahr nur im Mini-Format gefeiert worden.
+
Das Schlitzerländer Trachtenfest ist dieses Jahr nur im Mini-Format gefeiert worden.

Besuch am Altenheim

Mini-Format wegen Corona: Spontanes „kleines Trachtenfest“ auf dem Hof der Musikschule

Das Schlitzerländer Heimat- und Trachtenfest, das am vergangenen Wochenende stattgefunden hätte, musste wegen Corona ausfallen. Doch der Vorstand vom Trachten- und Volkstanzkreis hatte eine Idee.

Schlitz - Weil das Schlitzerländer Trachtenfest wegen Corona ausfallen musste, wurde spontan ein „kleines Trachtenfest“ für den vergangenen Samstag auf dem Hof der Musikschule in Schlitz organisiert. Ein Stelldichein gab sich das Hochzeitspaar mit Alexandra Luft und Christopher Dvorak, inklusive der Eltern mit Klaus Hohmeier, Ulli Läbisch, Joachim Weitzdörfer und Anke Schlosser.

Alexandra und Christopher sind auch im richtigen Leben ein Paar und heiraten tatsächlich noch im August dieses Jahres. Natürlich durfte der Hochzeitsbitter – Dominik Susemichel – und die Hochzeitsgesellschaft nicht fehlen. Der dazugehörige Hochzeitswagen, im Kleinformat, war liebevoll zusammengestellt worden.

Schlitz: TVK veranstaltet spontan „kleines Trachtenfest“ an der Musikschule

Weil es sonst üblich ist, dass der TVK im Seniorenzentrum Schlitzerland tanzt, wurden an diesem Samstagvormittag die Bewohner und Bewohnerinnen der Einrichtung mit einer kleinen Gruppe besucht. Alle waren über diese Aufführung glücklich. Die sehr große Schar der „Zaungäste“ wurde unter anderem mit der „Sternpolka“, getanzt von der Jugendgruppe, erfreut. Im Anschluss war der Treffpunkt wieder der Schulhof. Hier wurde sich nach einer kleinen Erfrischung zu einem Hochzeitszug formiert und gemeinsam durch die Straßen zum Kirchplatz gezogen.

Dem Betrachter bot sich ein wunderschönes Bild. In der Stadtkirche erklangen, gesungen vom TVK-Chor, die „Irischen Segenswünsche“ und das „Schlitzer Lied“. Es hatte sich schnell herumgesprochen, dass der TVK mit einem Hochzeitszug unterwegs ist, sodass es am Wegesrand spontan Applaus von den Zuschauern gab. (rsb)

Das könnte Sie auch interessieren