Am Waldrand in Schlitz wurde illegal Müll verbrannt.
+
Der brennende Haufen wird von den Einsatzkräften gelöscht.

Einsatz in Schlitz

Trotz Trockenheit und Hitze: Unbekannte verbrennen Müll am Waldrand 

Einsatz für die Feuerwehr in Schlitz: Unbekannte haben am Waldrand illegal Müll verbrannt - trotz der Trockenheit und Hitze der vergangenen Tage.

Schlitz - Gegen 20.15 Uhr am Sonntagabend sind die Wehren Ützhausen und Schlitz von der Leitstelle des Vogelsbergkreises alarmiert worden. Gemeldet wurde eine unklare Rauchentwicklung am Waldrand oberhalb von Ützhausen. Bei der Erkundung durch die Ützhäuser Kameraden stießen diese „Im Grenzgrund” (direkt am Waldrand) auf einen brennenden Müllhaufen.

Schlitz: Unrat, Holz, Windeln und Spraydosen verbrannt

In der Größe von zwei auf drei Meter hatten der oder die Verursacher Unrat, Holz, Windeln, Hausmüll, leere Spraydosen und mehr zum Brennen gebracht. Gemeinsam mit den Kameraden der Stützpunktfeuerwehr wurden die Löscharbeiten durchgeführt. Nicht auszudenken, wenn sich das Feuer auf dem sehr trockenen Waldboden zum direkten Waldrand „weitergefressen“ hätte. Ein Waldbrand mit hohem Sachschaden wäre wahrscheinlich nicht mehr zu verhindern gewesen.

Bevor nach dem Einsatz die Heimfahrt angetreten werden konnte, wurden die Löschwasserkapazitäten der beiden Schlitzer Fahrzeuge mittels Hydrant und Standrohr (Bahnhofsweg) wieder aufgefüllt. Die Polizei, die ebenfalls vor Ort war, hat die Ermittlungen aufgenommen. (sigi)

Lesen Sie hier: Auto eines 70-Jährigen rollt in die Schlitz - Taucher im Einsatz und Lastwagen-Zerstörungsfahrt in Grebenhain: Komplizierte Bergung für die Retter

Das könnte Sie auch interessieren