Schlitzer Kirmes wartet mit einigen Veränderungen auf

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlitz - Mal wieder ist es so weit. Die Schlitzer Kirmesburschen tragen die letzte Kirmes des Jahres 2015 aus. Die Köpfe wurden sich zerbrochen, um ein ansprechendes Rahmenprogramm bieten zu können. Es gibt einige Veränderungen im Vergleich zu vergangenem Jahr.

Der Dämmerschoppen in der Tenne findet am Samstag des zweiten November-Wochenendes statt. Hierzu kommt Mark Prang mit seiner Band, die auch schon am Schlitzer Trachtenfest und einige Male im Musikpub in Schlitz aufgetreten ist und dieses Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiern. Wer den großen Kirmesbaum ersteigern will, sollte an diesem Tag wortwörtlich das nötige Kleingeld mitbringen.

Nun zum Neuen: Einen Tag früher, also am Freitag (13. November), kommen gleich zwei Bands zum Burschenschaftstreffen in die Tenne. Starten wird die junge Band „Rockwurst“ und wird nicht nur das Wurstwasser, sondern auch die Stimmung mit einem bunten Mix aus Rock zum Kochen bringen. Die Band „more than two“ wird dann mit Rockmusik von 1990 bis heute weitermachen und spielen, bis den Tänzern die Füße qualmen.

Wie gewohnt wird der Kirmesbaum bereits am ersten Novemberwochenende um 13 Uhr aufgestellt. Am Marktplatz und auch beim Ständchenspielen wird uns die Musikkappelle Ried musikalisch unterstützen. Für Leib und Wohl sorgen die Schlitzer Altkirmesburschen.

Das könnte Sie auch interessieren