Ihnen allen wurde ein Dankeschön für ihre jahrelange Unterstützung des Schüleraustausches ausgesprochen. / Foto: sigi

19. Schüleraustausch mit Ungarn – 7 SchülerInnen zu Gast in Schlitz

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

SCHLITZ/BOGYISZLO - In der vergangenen Woche, Mittwoch, war es wieder soweit. 7 Schüler und Schülerinnen in Begleitung von Edith Nemec, Janosch Nemeth und der neuen Deutschlehrerin Mariann Feledi kamen zum Gegenbesuch aus der Patengemeinde Bogyiszlo nach Schlitz.

Von unserer Mitarbeiterin Sigi Stock Nach dem offiziellen Empfang am Donnerstagvormittag im Rittersaal folgte am Abend der traditionelle Ungarische Abend in der Pausenhalle der IGS Schlitzerland. Diese war in den ungarischen und deutschen Farben dekoriert, die Tische liebevoll gedeckt. Der Duft des guten und leckeren ungarischen Gulasch, zubereitet von den SchülerInnen der Klasse 10/1 und den ungarischen helfenden Händen wie Edith und Janosch, zog von der Schulküche bis hin zur Pausenhalle. Unter den Gästen des Abends der ehemalige Schulleiter Siegfried Grenz und auch Norbert Schäfer mit Gattin. Beide, Schäfer und Grenz, gehören zu den Vätern dieses Schüleraustausches. Des Weiteren zu Gast Schulleiterin Dr. Ingeborg Krause, das Lehrerkollegium mit den Schülern und Schülerinnen der Klasse 10/1, die Mitglieder des Kinder - und Jugendparlaments, Jan Hendrik Witzel (Jugendpflege der Stadt Schlitz), der neugewählte Erste Stadtrat Alexander Altstadt, Stadtverordnetenvorsteher Walter Ritz mit Gattin, sowie last but not least Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer mit Lebensgefährtin Gudrun Schulz. Der emotionale Abend wurde mit der Schülerband der IGS eröffnet. Nach ihrer Begrüßung dankte Klassenlehrerin der 10/1 Doris Elster der Schulleitung, dem Lehrerkollegium der IGS und dem Ungarischen sowie den Eltern der SchülerInnen der 10/1 für ihre Unterstützung dieses Schüleraustausches. Bereits seit 19 Jahren bestehe diese besondere Freundschaft. Für die Nachfolgenden sei es die Aufgabe, die gute und feste Freundschaft weiterzuführen! Wir würden uns in Zukunft gerne wiedersehen! Von ungarischer Seite wurden nun die Dankes- und Gastgeschenke an Dr. Ingeborg Krause, BGM Schäfer, Walter Ritz, Norbert Schäfer, Siegfried Grenz, Doris Elster, Tilo Schramm, Andreas Pitzer, Jan Hendrik Witzel und Manfred Jörns überreicht.

2017 wartet das Jubliäum Auch Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer dankte allen für den Ungarischen Abend. Dieser habe schon eine gewisse Tradition. Mittlerweile haben in diesen 19 Jahren zwischen 600 und 700 SchülerInnen am Austausch der Schulgemeinschaft teilgenommen. Auch ein Generationswechsel habe sich mittlerweile vollzogen. Edith Nemec, langjährige Deutschlehrerin und auch Dolmetscherin, habe den Stab an ihre Nachfolgerin Mariann Feledi weitergegeben. Im nächsten Jahr, 2017, stehe ein Jubiläum an. Der 20. Schüleraustausch zwischen Schlitz und Bogyiszlo werde gebührend gewürdigt werden. Das weitere Programm bis zum gemeinsamen Gulaschessen wurde von einem Trompetenquartett unter der Leitung von Timo Hasenau, dem Gedicht „Freundschaft“ gelesen von Tomás, Gitarrenstücke von Loris Kreutzer und von ungarischer Seite von David, sowie ungarischen Tänzen vorgeführt von den beiden ungarischen Schülern Eva und Zoltan. Zu diesem Schüleraustausch gehörte auch in diesem Jahr wieder die gemeinsame Fahrt incl. des KJP nach Berlin mit der Besichtigung des Bundestages, Bundesrat und weiteren Sehenswürdigkeiten. Nach der Rückkehr in die Burgenstadt steht leider gleich wieder das Abschiednehmen auf der Tagesordnung. Nur gut kann sich jeder vorstellen, dass dieser sehr tränenreich war. Vielleicht sieht man sich ja bald wieder um die Freundschaften weiter zu vertiefen.

Das könnte Sie auch interessieren