Für die biologische Reinigungsstufe werden vier neue Drehkolbengebläse angeschafft. 
+
Für die biologische Reinigungsstufe werden vier neue Drehkolbengebläse angeschafft. 

Austausch der Technik

Schlitz: 200.000 Euro Zuschuss für Kläranlage

Die Stadt Schlitz erhält zur Sanierung alter Anlagentechniken vom Land Hessen einen Zuschuss in Höhe von 200.000 Euro. Mit der Modernisierung werden die Stadtwerke Schlitz weitere umfangreiche Arbeiten in der Hauptkläranlage durchführen.

Hutzdorf - Bei einem Pressegespräch am Montagvormittag mit Stadtrat Willy Kreuzer, dem Abwassermeister und Kläranlagenleiter Florian Kraft und dem Technischen Betriebsleiter Frank Jahn, erhielten anwesende Pressevertreter Einblicke in das Klimaschutzprojekt. Die auszutauschenden Techniken sind teilweise aus den 90er Jahren und können nicht energieeffizient arbeiten.

Seit dem Jahr 2014 ist die Stadt Schlitz (Lesen Sie hier: Haushaltsentwurf für 2021 in Schlitz) Mitglied im BündnisHessen aktiv“: Die Klimakommunen. Diese haben sich zur Aufgabe gemacht, die klimapolitischen Ziele der Bundesregierung und des Landes Hessen auf ihrem Gebiet nach Möglichkeiten umzusetzen. Bei diesem Austausch der veralteten Techniken können bis zu 62.000 Kilowattstunden an Stromenergie eingespart werden.

Stadt Schlitz will mit neuer Anlagentechnik klimaschädliche Treibhausgase reduzieren

Dies bedeutet umgerechnet eine Verringerung an klimaschädlichen Treibhausgasen in einer Größenordnung von etwa 30 Tonnen Kohlendioxid im Jahr. Zum Austausch kommen vier Drehkolbengebläse, ein Tauchmotor-Rührgerät sowie zwei Schnecken-Pumpen im Zulaufhebewerk. Der Erste Stadtrat Kreuzer dankte dem Technischen Betriebsleiter Frank Jahn für seinen stetigen Einsatz und unermüdlichen „Nachfragen“ bei den Behörden und Ämtern. Ohne ihn hätte die Stadt Schlitz vielleicht noch etwas länger auf einen Zuschuss warten müssen. (sigi)

Das könnte Sie auch interessieren