Michael Brand liest beim bundesweiten Vorlestag in der Stadtbücherei Lauterbach. (Archivfoto)
+
Michael Brand hat beim bundesweiten Vorlestag in der Stadtbücherei Lauterbach gelesen. (Archivfoto)

Brand überbringt Entscheidung

Bund fördert Stadtbücherei Lauterbach: „17.000 Euro für Faszination Lesen, Wissen und Neugierde“

Gute Nachrichten für die Stadtbücherei in Lauterbach: Mit rund 17.000 Euro unterstützt der Bund die Modernisierung der Stadtbücherei. Diese erfreuliche Entscheidung hat der Bundestagsabgeordnete Michael Brand überbracht.

Lauterbach - Die Entscheidung überbrachte der Bundestagsabgeordnete Michael Brand der Leiterin der Bücherei, Petra Scheuer, und Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller. Das Geld stamme aus dem Soforthilfeprogramm „Vor Ort für Alle“ des Bundes, dass Bibliotheken in ländlichen Räumen unterstützt und von der Kulturstaatsministerin im Bundeskanzleramt, Monika Grütters, koordiniert wird. Die Förderung diene dem Ziel, ein zeitgemäßes Bibliotheksangebot zu schaffen, Bibliotheken in ländlichen Räumen gezielt zu stärken und so einen Beitrag zu gleichwertigen Lebensverhältnissen zu leisten.

Michael Brand hält diesen Ansatz für „richtig gut, um die Faszination Lesen, Wissen und Neugierde zu fördern“. „Und die Förderung ist eine zielgerichtete Unterstützung des Bundes für die ländliche Region. Bibliotheken sind ein existentiell wichtiger Teil unserer kulturellen Infrastruktur“, so der Abgeordnete. „Sie bieten Zugang zu verlässlichen Informationen und als Begegnungsort fördert auch die Stadtbücherei Lauterbach mit ihrem breiten Angebot für Jung und Alt den gesellschaftlichen Zusammenhalt.“

Brand freue sich, dass der Lauterbacher Förderantrag überzeugen konnte und die Stadtbücherei ihr wertvolles Angebot nun mit Hilfe des Bundes weiter ausbauen könne. „Ich danke auch dem engagierten Team in der Stadtbücherei, die mit Herzblut und Können zum Lesen begeistern. Beim bundesweiten Vorlesetag konnte ich das in Lauterbach erleben.“ (sec)

Das könnte Sie auch interessieren