Die Schlitzer Sternsinger. / Foto: sigi

19 Sternsinger bringen Segen in Schlitz – und erinnern an schlecht ernährte Kinder

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlitz - „Segen bringen – Segen sein“ mit diesem Motto setzten sich in diesem Jahr auch die Schlitzer Sternsinger für eine gesunde Ernährung für Kinder weltweit ein. Bei der diesjährigen 58. Sternsinger-Aktion steht das Thema Respekt im Mittelpunkt: „Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit“.

Am Mittwoch standen 19 Sternsinger der Pfarrei St. Peter und Paul Lauterbach-Schlitz mit ihren Betreuern Maria Dehler Porsche, Katrin Oestreich, Ute Lotter, Deocariza Anker und Henryk Kosela im Mittelpunkt. Insgesamt besuchte die gesamte Gruppe etwa 100 Haushalte.

Sie besuchten einzelne Gemeindemitglieder aber zum Beispiel auch Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer, Pfarrer Johannes Wildner mit Familie und das Seniorenzentrum Schlitzerland. Dort wurden sie überall freundlich empfangen, hereingelassen und mit einer Spende bedacht.

Im Namen der Pfarrgemeinde wünschten sie ein gutes neues Jahr, überbrachten die Botschaft des Kindes von Bethlehem und segneten die Wohnungen. Zum Abschluss gab es dann im katholischen Pfarrhaus eine Stärkung. Anna Kraus, Hannelore Jatzek und Martina Cielanga sorgten für das leibliche Wohl der Jungs und Mädchen. / sigi

Das könnte Sie auch interessieren