Der KV Ützhausen lädt zu seinem traditionellen Narrentreffen ein. Foto: sigi

Traditionelles Narrentreffen des KV Ützhausen am Samstag

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

schlitz - Der närrische Wahnsinn im Schlitzerland hat nur einem Namen und der heißt KVÜ mit seinem traditionellen Narrentreffen.

Nach einem Jahr Verschnaufpause geht es am Samstag, den 1. Februar um 19.31 Uhr wieder im Schlitzer Bürgerhaus los. Hier wird die Narrhalla wieder zu einem Tollhaus werden. Die Karnevalsvereine, Gesellschaften und Garden aus nah und fern, mit und ohne ihre gekrönten Häupter, werden sich die Klinke in die Hand geben und für beste Unterhaltung sorgen. Einmarschieren werden Gäste u. a. aus Engelhelms, Rommerz, Böckels, Bernhards, Oberrode, Löschenrod, natürlich auch aus dem Schlitzerland. Sogar die FKG mit ihrer Tollität Prinz Jochen LXXIII. vom Daunenreich samt Hofstaat, hat ihr Kommen zugesagt. Man darf gespannt sein. Gestandene Mannsbilder – Männertanzgarten – aus Bachrain, Löschenrod, Müs und weitere, werden den Frauen ganz schön den Kopf verdrehen und die Pulsfrequenz antreiben. Aber auch die Herrenwelt wird sich die Augen reiben, wenn lange, schlanke Damenbeine in Perfektion über die Narrenbühne wirbeln. Sie sehen liebe Narren, hier geht wieder die Post ab. Hier finden sie bestens Unterhaltung, eine ausgelassene Stimmung.

Prinz Christian XVI. der lustige Soldat vom Niederrhein samt Gefolge freut sich am Samstag auf ein gefülltes Narrenhaus.

Der KVÜ als Narren-Staat, mit Garde, Prinz und Elferrat, ist zweifelsohne – vom Schlitzerländer Karneval die Krone – aber auch die Anderen sind nicht ohne! In der Narrenwelt ist das bekannt, der KVÜ trägt Frohsinn in das Land. Die Garde ist ne´ wahre Perle, der Elferrat gestandne Kerle. Dem KVÜ für seine Schau, ein dreifach donnerndes Helau! sigi

Das könnte Sie auch interessieren