Das Hotel Vorderburg trägt seinen Teil für die steigenden Übernachtungszahlen bei. Foto: Sigi Stock

Übernachtungszahlen legen deutlich zu: Burgenstadt belegt 5. Platz im Vogelsbergkreis

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlitz - Die Übernachtungszahlen in Schlitz sind in 2018 mit mehr als 50.000 Übernachtungen erneut deutlich angestiegen.

Während die Übernachtungszahlen im Landkreis Fulda stagnieren und die im Vogelsbergkreis leicht rückläufig sind, legt Schlitz um 6,8 Prozent zu. Im Landesdurchschnitt betrug die Zunahme lediglich 1,9 Prozent. Damit liegt Schlitz deutlich über dem Landesdurchschnitt. Das sind in Zahlen ausgedrückt knapp 40.000 Übernachtungen. Damit liegt Schlitz an fünfter Stelle im Vogelsbergkreis.

In die Statistik fließen nur Betriebe mit mehr als neun Gästebetten ein. Das sind in Schlitz neun meldepflichtige Betriebe. Die meisten Ferienwohnungen fallen nicht in die Meldepflicht. Die Zahl der Übernachtungen in den Ferienwohnungen beträgt nach Einschätzung der Stadtverwaltung nochmal rund 10.000 bis 15.000, sodass deutlich mehr als 50.000 Übernachtungen in Schlitz zu verzeichnen sind.

Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer ist sehr erfreut über diese Entwicklung: „Wir haben in den letzten Jahren ständig Steigerungen verzeichnen können“, so der Bürgermeister. Das sei den touristischen Bemühungen der Beherbergungsbetriebe, der guten Auslastung der Landesmusikakademie und auch den touristischen Anstrengungen der Stadt zu verdanken. Gerade im touristischen Bereich werde oft gemeckert und die Stadt gescholten, die guten Zahlen sprächen aber für sich. „Unsere jahrelangen Anstrengungen im Tourismus tragen Früchte und sind erfolgreich“, meint Schäfer und erklärte, dieser Weg solle konsequent fortgesetzt werden. / sigi

Das könnte Sie auch interessieren