Rund um Freiensteinau wird der Breitbandausbau vorangetrieben. An etlichen Stellen wird deshalb gebuddelt, um Glasfaserkabel zu verlegen.
+
Rund um Freiensteinau wird der Breitbandausbau vorangetrieben. An etlichen Stellen wird deshalb gebuddelt, um Glasfaserkabel zu verlegen.

Kein genauer Zeitplan

Breitbandausbau im Blauen Eck: Planungen bei der TNG laufen auf Hochtouren

In den Freiensteinauer Dörfern wird seit Monaten an etlichen Stellen gebuddelt, um Glasfaserkabel zu verlegen – vor allem von der Firma Goetel. Deren Konkurrent TNG ist dagegen in der Planungsphase.

Freiensteinau - „In Freiensteinau haben sich über 75 Prozent der Haushalte für den Glasfaserausbau mit TNG und damit auch für Glasfaser bis ins Haus entschieden“, heißt es von dem Kieler Unternehmen auf Anfrage zum Breitbandausbau im Vogelsbergkreis. „Derzeit läuft die Ausbauplanung auf Hochtouren. Aktuell werden noch einige Genehmigungen eingeholt und geplante Trassen begangen. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde wird der zentrale Standort für den PoP (Point of Presence = Hauptverteiler) bestimmt und dann gebaut.“

TNG sei zudem „in den letzten Schritten für den Anschluss des zu bauenden Netzes an unsere Backbone-Leitungen – sozusagen die Anbindung an das weltweite Internet – für die Direktverbindung über Hauswurz nach Frankfurt für die Versorgung von Freiensteinau“. (Lesen Sie auch hier: Zwölf Millionen Euro für Glasfaser - Telekom schließt weitere 8500 Haushalte in Fulda an)

Vogelsberg: Breitbandausbau im Blauen Eck - Buddeln für Glasfaserkabel

Anschließend würden die Ortsverbindungstrassen begonnen, „ehe dann der Ausbau in den Ortschaften starten wird. Sobald wir hier einen genaueren Bauzeitenplan haben, werden wir darüber informieren“. Im März hieß es noch, dass der Ausbau im Sommer beginnen solle. (kw)

Das könnte Sie auch interessieren