Die Teilnehmer der Gegendemo versammelten sich vor dem Lauterbacher Rathaus.
+
Die Teilnehmer der Gegendemo versammelten sich vor dem Lauterbacher Rathaus.

Gegendemo

„Montagsspaziergänger“ in Lauterbach ernten Gegenwind - Mahnwache vor dem Rathaus

Auch in Lauterbach sind am Montag wieder Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Die Proteste stießen aber auf Gegenwind.

Lauterbach - In vielen osthessischen Kommunen fanden am Montag wieder Corona-Proteste statt - in Form sogenannter „Montagsspaziergänger“. In Fulda - dort gingen rund 1000 Teilnehmer auf die Straße - gab es die größte Versammlung.

Aber auch im Vogelsbergkreis wurde demonstriert. In Lauterbach waren rund 100 „Spaziergänger“ unterwegs. Sie versammelten sich zunächst vor dem Rathaus und zogen dann von Polizisten begleitet durch die Kernstadt.

Vogelsberg: Corona-Proteste in Lauterbach - „Spaziergänger“ ernten Gegenwind

Vor dem Rathaus hatten sich neben den „Spaziergängern“ auch Teilnehmer einer angemeldeten Gegendemo versammelt. Laut Polizei nahm eine geringe zweistellige Personengruppe an der Mahnwache zum Thema „Demokratie verteidigen - Gegen die Montagsspaziergänger“ teil.

Sowohl der unangemeldete „Spaziergang“ als auch die angemeldete Mahnwache verliefen der Polizei zufolge ohne besondere Vorkommnisse. (lio)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema