Freunde nächtlicher gefährlicher Drift-Übungen auf dem Schnee sorgen am Hoherodskopf im Vogelsberg in Hessen für Ärger. Es gibt Polizei-Kontrollen nachts auf den Parkplätzen.
+
Freunde nächtlicher gefährlicher Drift-Übungen auf dem Schnee sorgen am Hoherodskopf im Vogelsberg in Hessen für Ärger. Es gibt Polizei-Kontrollen nachts auf den Parkplätzen.

Auch Corona-Verstöße

Drifter am Hoherodskopf - Polizei kontrolliert verstärkt nachts auf Parkplätzen

  • Sebastian Reichert
    VonSebastian Reichert
    schließen

Freunde nächtlicher gefährlicher Drift-Übungen auf dem Schnee sorgen auch am Hoherodskopf im Vogelsberg für Ärger. Die Polizei im Vogelsberg kündigte deshalb jetzt verstärkt Kontrollen nachts auf den entsprechenden Parkplätzen an.

Hoherodskopf - Nachdem zuletzt durch Drifter auf der Wasserkuppe auch nachts schon Parkautomaten und Verkehrsschilder umgefahren und beschädigt worden sind, weist die Polizei im Vogelsberg auf ähnliche Probleme hin - zum Beispiel rund um den Hoherodskopf bei Schotten (Hessen).

Die Polizeidirektion Vogelsberg sei in den Wintermonaten regelmäßig mit Kontrollen vor Ort präsent. Die Beamten wollen dabei „auf die Gefahren eines solchen Verhaltens“ hinweisen und „Beeinträchtigungen für Anwohner benachbarter Ortschaften“ reduzieren, aber auch mögliche Verstöße ahnden.

Vogelsberg: Drifter am Hoherodskopf - Polizei-Kontrollen nachts auf Parkplätzen

Eine solche Drifter-Kontrolle führte die Polizei am Samstagabend (11. Dezember) im Bereich des Hochplateaus des Hoherodskopfs durch. Zu diesem Zeitpunkt fanden sich auf dem dortigen Parkplatz etwa 100 Fahrzeuge ein. Die Polizisten konzentrierten sich besonders auf auf Fahrzeugführer, die die winterlichen Bedingungen zum Driften ausnutzen wollten.

Laut einem Bericht der Polizeidirektion Lauterbach leiteten die Beamten bei allen diesbezüglich festgestellten Verstößen - eine niedrige einstellige Zahl an Autofahrern war betroffen - konsequent entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren ein, etwa wegen unnötiger Lärmbelästigung oder vermeidbaren Abgasbelästigungen. Die Strafen hierfür liegen nach dem neuen Bußgeldkatalog im zwei- bis dreistelligen Euro-Bereich.

An zwei Fahrzeugen stellten die Polizisten technische Veränderungen fest, die zu einer sofortigen Untersagung der Weiterfahrt führten. Die eingesetzten Beamten stellten ferner größere Personenansammlungen fest, bei denen fast gänzlich auf ein Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet wurde.

Video: Schnee-Traum auf der Wasserkuppe schmilzt dahin

„Die im hohen einstelligen Bereich festgestellten Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung wurden dem Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises als zuständige Verfolgungsbehörde mitgeteilt“, teilte die Polizei mit und erklärte abschließend, dass auch in den kommenden Wochen doe Polizeidirektion Vogelsberg rund um den Hoherodskopf derartige Drifter-Kontrollen durchführen werde.



Das könnte Sie auch interessieren