Ein Fahrraddieb schneidet ein Bügelschloss durch.
+
Die Polizei will es Fahrraddieben schwerer machen und rät daher, Fahrräder zu codieren. (Symbolbild)

Aktion in Lauterbach

Polizei codiert Fahrräder - Diebe sollen abgeschreckt werden

Die Polizei codiert Anfang Juli in Lauterbach Fahrräder. Die Aktion ist kostenfrei. Das Ziel: Diebe sollen abgeschreckt werden.

Lauterbach - Auch im Vogelsberg werden Fahrräder immer wieder leichte Beute von Dieben, die oftmals in Sekundenschnelle ein Schloss knacken. „Manchmal reicht aber auch schon ein unbeobachteter Moment aus und die Täter fahren mit einem nicht abgeschlossenen Fahrrad davon“, weiß die Polizei.

Helfen kann hier eine individuelle Fahrradcodierung. Sie soll Fahrraddiebe abschrecken und macht die Zuordnung eines aufgefundenen Fahrrades zu seinem rechtmäßigen Besitzer leichter. Das Polizeipräsidium Osthessen bietet am Samstag, 3. Juli, in Lauterbach eine kostenlose Fahrradcodierung an. Hierbei wird eine individuelle Nummer in den Rahmen des Rades eingraviert.

Vogelsberg: Schutz vor Dieben - Polizei codiert Fahrräder

Die Aktion findet in der Zeit von 10 Uhr bis 15 Uhr an der Polizeistation Lauterbach, Lindenstraße 50, statt. Eine Voranmeldung ist erforderlich. Die Terminvergabe erfolgt am Montag, 28. Juni, in der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr, unter der Telefonnummer (06641) 971 - 240. (Lesen Sie hier: Mehrkosten für die Müllverbrennung durch CO2-Abgabe - Abfallverband tagte in Lauterbach)

Wichtig: Zur Registrierung benötigen Interessierte einen Eigentumsnachweis und ein gültiges Personaldokument (Personalausweis oder Reisepass). Fahrräder mit Carbonrahmen können nicht codiert werden können. „Bei Pedelecs oder E-Bikes wird darum gebeten, den Schlüssel für den Akku mitzubringen. Für die Teilnahme an der Fahrradcodierung sind bestimmte Hygienemaßnahmen zu beachten. Erforderlich sind eine Anmeldung im Vorfeld und das Tragen einer medizinischen Maske“, so die Polizei. (zen)

Das könnte Sie auch interessieren