Rizin kann schon in kleinen Dosen die Atemwege lähmen.
+
Im Vogelsberg sind Haustiere vergiftet worden. Ein Labor hat ein toxisches Pflanzenschutzmittel gefunden.

Polizei ermittelt weiter

Haustiere in Romrod vergiftet: Labor findet Rückstände von Pflanzenschutzmittel

In Proben von in Romrod im Vogelsberg vergifteten Haustieren sind Rückstände eines stark toxischen Pflanzenschutzmittels gefunden worden.

Romrod - Mehrere Besitzer von Haustieren hatten Anfang November Vergiftungserscheinungen bei ihren Vierbeinern gemeldet, zwei Tiere hatten nicht überlebt - ein Hund und eine Katze.

In Proben der in Romrod im Vogelsberg vergifteten Haustiere sind jetzt Rückstände eines stark toxischen Pflanzenschutzmittels gefunden worden. Wie die Tiere das Mittel zu sich genommen haben, ist noch unklar, wie die Polizei in Fulda am Dienstag mitteilte. Dies sei nun Teil weiterer Ermittlungen. Ein Fachlabor hatte die Proben untersucht.

Vogelsberg: Haustiere vergiftet - Fachlabor entdeckt toxische Substanz

Die Besitzer waren mit ihren Tieren am 6. November und 7. November, alle auf der selben Strecke in Romrod (entlang der Antreff) unterwegs. Die Polizei im Vogelsberg bittet Zeugen, die Angaben zu dem Fall machen können, sich mit der Alsfelder Polizeistation unter Telefon (06631) 9740 in Verbindung zu setzen. (dpa/zen)

Das könnte Sie auch interessieren