1. Fuldaer Zeitung
  2. Vogelsberg

Chefärztliche Doppelspitze: Kardiologie am Krankenhaus Eichhof unter neuer Leitung

Erstellt:

Zum Amtsantritt stellten sich die neuen Chefärzte zum gemeinsamen Foto mit den Verantwortlichen der Eichhof-Stiftung Lauterbach
Zum Amtsantritt stellten sich die neuen Chefärzte zum gemeinsamen Foto mit den Verantwortlichen der Eichhof-Stiftung Lauterbach (von rechts unten): Dr. Joachim Wilhelm, Dr. Christian Schultze, Mathias Rauwolf, Berthold Remiger und Dr. Gerhard Schlitt. © Eichhof-Stiftung

Mit Dr. Joachim Wilhelm und Dr. Christian Schultze übernehmen zwei renommierte Fachärzte die Chefarztposition der Abteilung Innere Medizin/Kardiologie am Krankenhaus Eichhof in Lauterbach.

Lauterbach - Anfang März haben die beiden anerkannten Mediziner die Nachfolge von Chefarzt Tobias Plücker angetreten, der seine Position abgegeben hat, um neue Wege zu gehen. „Schultze und Wilhelm sind Experten ihres Berufsstandes und genießen hohe fachliche Anerkennung sowohl bei den Patientinnen und Patienten als auch bei den niedergelassenen Ärzten im Vogelsberg und der gesamten Region Osthessen“, heißt es in einer Mitteilung der Eichhof-Stiftung.

Als Leitender Oberarzt ist Dr. Wilhelm seit drei Jahren am Eichhof tätig. Dank zahlreicher Mitgliedschaften in Fachgesellschaften - beispielsweise in der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie - sowie beruflich hochkarätiger Stationen, wie dem Universitätsklinikum in Halle/Saale, ist der Mediziner auch außerhalb des Krankenhauses in Lauterbach bestens vernetzt.

Vogelsberg: Kardiologie am Krankenhaus Eichhof unter neuer Leitung

Ebenso verhält es sich mit Dr. Christian Schultze. Der gebürtige Hesse ist ein Spezialist auf dem Gebiet der Interventionellen Kardiologie und der Notfallmedizin. Durch die langjährige leitende Tätigkeit am Herz-Kreislauf-Zentrum Rotenburg an der Fulda sowie zusätzlich als Ärztlicher Leiter des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) Hersfeld-Rotenburg ist der Kardiologe sowohl Hausärzten als auch niedergelassenen Fachärzten nicht nur in Osthessen ein Begriff.

Beide eint, dass sie nach eigenem Bekunden seit ihrem Eintritt ins Krankenhaus Eichhof im Jahr 2019 „vertrauensvoll und auf Augenhöhe ein Dreigestirn mit dem sehr geschätzten Kollegen Tobias Plücker gebildet hatten“, sagen die beiden neuen Chefärzte unisono. Man habe auf diese Weise bei der Behandlung von Patientinnen und Patienten und der Beurteilung von Krankheitsbildern immer nach dem Mehraugen-Prinzip verfahren.

Digitalisierung und Weiterbildung im Fokus

„Das wollen wir auch zukünftig beibehalten und werden vakante Positionen unserer bisherigen Leitungsebene neu besetzen“, erklärt Christian Schultze. Dies stelle einen stetigen Austausch unter Berücksichtigung moderner Erkenntnisse und neuester Methoden sicher, ist der erfahrene Facharzt überzeugt.

Die beiden neuen Chefärzte wollen die Digitalisierung in ihrer Abteilung weiter ausbauen, etablierte Arbeitsabläufe weiterentwickeln, die Aus- und Weiterbildung von Fachärzten für Innere Medizin/Kardiologie ausbauen und darüber hinaus verstärkt auch Medizinstudenten im Praktischen Jahr intensiv fördern, um Nachwuchskräfte zu generieren. Zudem sollen Kooperationen mit Häusern in Fulda und Alsfeld weiterentwickelt werden, um die bestmögliche Behandlung für Herz-Kreislauf-Patienten sicherzustellen.

Auch interessant