Freibad Schlitz: Die Kinder hatten beim Schwimmen lernen viel Spaß.
+
Die Kinder hatten beim Schwimmen lernen viel Spaß.

Wasserratten trotzen Kälte

Kinder lernen in Sommerferien schwimmen - Kurse im Freibad Schlitz trotz Corona

Das Wetter war für die Jungs und Mädchen und ihren Schwimmkurs nicht immer passabel, aber dies war kein Hindernis das Schwimmen zu erlernen.

Schlitz - In den diesjährigen gesamten Sommerferien beteiligten sich 48 Kinder am Schwimmkurs im Freibad Schlitz (Vogelsberg). Aufgeteilt in zwei Kurse, zwei mal 24 Kids, wurde Schwimmen geübt. Montags bis freitags, jeweils von 8 bis 8.45 Uhr, unterrichteten die vier Schwimmtrainer, Florian Wahl, Uwe Gabler, Stephan Martin und Michael Warnecke, die Wasserratten.

Ohne Druck, Zwang und unverkrampft, auch der Spaß kam nicht zu kurz, wurde das Fortbewegen im Wasser geübt. Die vier Schwimmtrainer legten im gesamten Kurs grundsätzlich viel Wert auf Schwimmen, Tauchen und Reinspringen. Alle Kinder haben den gesamten Kurs gut durchgehalten, auch bei einstelligen Außentemperaturen. Wem es wirklich mal zu kalt war, schützte man sich durch extra Schwimmshirts. (Lesen Sie auch hier: Schwimmoffensive geht weiter: DLRG und RhönEnergie ziehen positive Bilanz zu „Swim4you“)

Vogelsberg: Kinder lernen in Sommerferien schwimmen

Bei einem der letzten Übungsstunden machte sich auch der Erste Stadtrat Willy Kreuzer gemeinsam mit Alexander Dietz, kaufmännischer Leiter der Stadtwerke, ein Bild vom Schwimmen lernen. Beide freuten sich über das Engagement der Trainer und den Erfolg bei den Kids. Dass der Schwimmkurs trotz der Corona-Pandemie zustande kam, sei sehr positiv. Kinder, die schwimmen können, können von den Eltern getrost auch mal alleine ans Schwimmbecken geschickt werden, ohne dass sich diese Sorgen machen müssen. (Von Sigi Stock)

Das könnte Sie auch interessieren