1. Fuldaer Zeitung
  2. Vogelsberg

Kulturladen Schlitz öffnet offiziell am 22. April: Buntes Programm führt durch das Jahr

Erstellt:

Mit dem Kulturladen ist in den lange leerstehenden Laden wieder Leben eingezogen.
Mit dem Kulturladen ist in den lange leerstehenden Laden wieder Leben eingezogen. © Stadt Schlitz

Der Kulturladen öffnet auch in diesem Jahr seine Türen. Zurzeit wird mit Hochdruck an einem neuen Programm für die leerstehende Ladenfläche in der Salzschlirfer Straße 2A in Schlitz gearbeitet.

Schlitz - Das Projekt „Kulturladen“ nutzte im vergangenen Jahr die Impulse von „TraVogelsberg – eine Region bricht auf“ und die Ladenfläche wurde von Oktober bis Dezember von Seiten der Stadtverwaltung Schlitz angemietet. Das geht aus einer Mitteilung der Stadt Schlitz hervor.

Mit spannenden Veranstaltungen wie eine Ausstellung der Schlitzer Künstler des Kulturkraftwerks, die die Schönheit des Schlitzerlandes auf ihren Leinwänden einfingen, oder die szenische Lesung über die Mystik der Ahninnen und noch viele weitere Formate hauchten dem ehemals leerstehenden Laden neues Leben ein.

So stellte sich schnell heraus, dass der Kulturladen nicht nur ein Ort ist, den die Schlitzer Bürgerinnen und Bürger gerne besuchten, sondern auch Publikum aus Lauterbach, Schotten und Fulda anzieht. (Lesen Sie auch: „TraVobil - Büro für kulturelle Einmischung“: Belebung der Kultur in Osthessen geplant)

Vogelsberg: Kulturladen Schlitz öffnet offiziell am 22. April

Dabei ist der Kulturladen nicht nur ein Ort für kulturelle Veranstaltungen, sondern soll auch künftig ein Ort für Begegnung von Jung und Alt werden. So kamen an den Spieleabenden mehrere Generationen zusammen. Bei Gesellschaftsspielen wurde geplaudert, gespielt und herzlich gelacht.

Die Stadtverwaltung unterstützt die Initiative des Kulturladens und mietet die leere Ladenfläche für ein weiteres Jahr an. Das Kernteam, bestehend aus Christoph Blum, Jörg Kleine und Annika Keidel arbeiten bereits seit Januar in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Schlitz an einem neuen Kulturprogramm. Ab April wird es im Kulturladen wieder lebendig. Konzerte, Lesungen, Theater für Kinder, Ausstellungen, eine Stadtführung im Sitzen mit Stadtwächter Hagen Köckeritz, ein freitägliches After Work und vieles Weiteres ist geplant.

Einen Blick ins Archiv kann man ab Freitag, 22. April, in der Ausstellung von „TraVogelsberg – eine Region bricht auf“ werfen. Eine Installation historischer Fotografien und Dokumentarfilme des Breitenbacher Försters Kurt Frantz aus den 1960er und 1970er Jahren lädt zum Erinnern ein.

Ein weiteres Jahr Kultur für Schlitz

Neben namhaften Musikern unterschiedlicher Genres wird unter anderem am Samstag, 23. April, ein Konzert von Tularnar, ein Ensemble von „Bridges – Musik verbindet“, erwartet. Das Projekt bringt Musiker und -innen mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschichte zusammen und engagiert sich für einen musikalischen Dialog, der geprägt ist durch die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe der Musiker und -innen.

Der Tanzspaziergang am Welttanztag, 29. April, bringt Schlitz in Bewegung. Familien und alle Tanzbegeisterten können mittels QR-Code Tanzvideos abrufen und kreuz und quer durch den Schlosspark Bewegungsaufgaben lösen. Die Tänzerin Annika Keidel verwandelt die Wiesen des Schlossparks zur Bühne und lädt Jung und Alt zum Mittanzen ein. Der Tanzspaziergang von Aktion Tanz (Konzept: Alexandra Benthin) findet in Kooperation mit TraVogelsberg- eine Region bricht auf statt.

Auch ein Stück Heimatkultur wird aufgearbeitet. Bei einem Egerländer Nachmittag am 26. Juni werden Schätze rund um das Egerland geborgen, die Tracht aus dem Schrank geholt und mit Musik unter anderem von Ernst Mosch alte Erinnerungen geweckt.

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus dem spannenden Programm, welches 2022 im Kulturladen für Jung und Alt stattfinden wird. Die offizielle Eröffnung ist für Freitag, 22. April, geplant. Begleitet wird die Veranstaltung von der Ausstellungseröffnung „Blick ins Archiv“ sowie einem musikalischen Programm.

Kulturladen Schlitz sucht kreative Bürger

Der Kulturladen ist nicht als Initiative einiger weniger Kultur- und Kunstschaffenden zu verstehen. Er soll vielmehr jede/n dazu animieren, seine/Ihre Ideen zu verwirklichen – egal ob musikalische Darbietungen, Ausstellungen, Lesungen und beispielsweise auch Menschen, die gern einen Spieleabend, einen Eltern-Treff oder eine Lesestunde für Kinder organisieren. Es gibt keine Vorgaben, „was geht“ und was nicht und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Der Kulturladen ist ein Ort, mit offenen Türen für alle und lädt herzlich alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein, diesen kreativ mitzugestalten.

Falls Sie eine Idee für den Kulturladen haben, können Sie sich an Oliver Rohde unter (06642) 97072, E-Mail oliver.rohde@schlitz-hessen.de wenden. Das Kulturladenteam freut sich auf ihre kreative Mithilfe.

Auch interessant