1. Fuldaer Zeitung
  2. Vogelsberg

Kulturprojekt „TraVogelsberg“ kommt nach Schotten

Erstellt:

Das Kulturprojekt „TraVogelsberg“ startet in Schotten am 4. Februar mit einem Informationsstand auf dem Feierabendmarkt.
Das Kulturprojekt „TraVogelsberg“ startet in Schotten am 4. Februar mit einem Informationsstand auf dem Feierabendmarkt. © TraVogelsberg

Das Kulturprojekt „TraVogelsberg“ ist mit dem „TraVobil – Büro für kulturelle Einmischung“ von Februar bis Mai 2022 in Schotten.

Schotten - Das „TraVobil“ des Kulturprojekts „TraVogelsberg“ ist von Anfang Februar bis Ende Mai in Schotten im südwestlichen Vogelsbergkreis. Hier möchte es gemeinsam mit der Zivilbevölkerung und kulturellen Akteuren neue Veranstaltungsformate entwickeln sowie das Kulturnetzwerk stärken und ausbauen, heißt es in einer Pressemitteilung des Projekts.

„Wir sind sehr gespannt, welche Menschen, Geschichten, Orte und Ideen wir in Schotten erleben dürfen“, so Rebecca Opitz, Projektkoordinatorin des „TraVobils“. Bei der Entwicklung neuer Formate möchte das „TraVogelsberg“-Team, wie bereits in den Orten davor, an vorhandene Strukturen anknüpfen und individuelle Gegebenheiten berücksichtigen. (Lesen Sie hier: Kultur auf dem Land: TraVogelsberg lädt zur Kulturplattform nach Lauterbach ein)

Vogelsberg: Kulturprojekt kommt von Februar bis Mai nach Schotten

Einen ersten Start gibt es am Freitag, 4. Februar, auf dem Schottener Feierabendmarkt, von 15 bis 20 Uhr in der Marktstraße. „TraVogelsberg“ ist dort mit einem Informationsstand vertreten und freut sich über interessierte Bürger, die sich über das Projekt, aber auch über die kulturellen Strukturen der Gemeinde austauschen möchten. Interessierte können mit dem Projekt bereits im Vorfeld Kontakt per E-Mail unter info@travogelsberg.de Kontakt aufnehmen.

2021 war das Projekt „TraVogelsberg“ bereits in zwei Gemeinden aktiv und hat vor Ort mit der Bevölkerung verschiedene kulturelle Formate ausprobiert und umgesetzt. In Schlitz wurde zum Beispiel ein leeres Ladengeschäft mit der „Vreitagskultur“ von kulturellen Akteuren der Region bespielt und außerdem ein Audiowalk produziert.

Zum Projekt

Das Projekt „TraVogelsberg - eine Region bricht auf“ wird gefördert im Programm TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Es wird im Vogelsberg vom Vogelsbergkreis als Projektträger zusammen mit den Partnerinstitutionen Kulturzentrum Kreuz und Lauterbacher Musikschule umgesetzt. Mit dem „TraVobil – Büro für kulturelle Einmischung“ werden die Projektpartner die Region in Bewegung bringen. Das Büro identifiziert und kontaktiert Akteure vor Ort, organisiert regionale Treffen in ausgewählten Orten und koordiniert die Vorbereitung und Durchführung lokaler kultureller Projekte. Ziel ist es unter anderem ein kulturelles Netzwerk aufzubauen, Vielfalt, Teilhabe und Demokratie in der Region zu fördern.

Im Sommer ging es über die politischen Kreisgrenzen hinaus nach Breitenbach am Herzberg. Hier wurden verschiedene Veranstaltungsformate wie ein Kindertag mit Drachenbauworkshop, ein „Kino im BauStall“ und eine Ausstellung gemeinsam mit den Bürgern vor Ort initiiert und umgesetzt. (ah)

Auch interessant