Bernd Sill (stehend) und Dieter Krieg bei Pflasterarbeiten am neuen Sportplatz der SG Freiensteinau.
+
Bernd Sill (stehend) und Dieter Krieg bei Pflasterarbeiten am neuen Sportplatz der SG Freiensteinau.

Lieferung um Wochen verschoben

(Fast) nur der Kunststoff fehlt - Fortschritte beim Bau des Kunstrasenplatzes in Freiensteinau

Es geht voran mit den Arbeiten am neuen Kunstrasenplatz im Sportzentrum der SG Freiensteinau. Knapp ein Vierteljahr nach dem Spatenstich sieht der Platz fast fertig aus – zumindest von Weitem.

Freiensteinau - Allerdings fehlt noch das Wichtigste: der Kunststoffbelag. „Der Belag sollte eigentlich in dieser Woche geliefert werden. Wegen einer defekten Maschine beim Hersteller verzögern sich die Lieferung und Verlegung aber um einige Wochen. Wir gehen nun von Mitte September aus“, erläutert Bauleiter Dieter Krieg.

Nach den umfangreichen Erdarbeiten der ersten Wochen erfolgte das Einarbeiten von Kalk zur Wasserbindung in den Unterbau sowie die Aufbringung einer Schicht wasserdurchlässigen Asphalts. Auf diesen kommt noch eine Frostschutzschicht und anschließend der eigentliche Kunststoffbelag für das Spielfeld. (Lesen Sie hier: Gute Noten vom Spielgeräte-TÜV für Spielplätze in Freiensteinau)

Vogelsberg: Neuer Kunstrasenplatz in Freiensteinau - Bau macht Fortschritte

Gemeinsam mit Jugendleiter Bernd Sill war Dieter Krieg gestern Mittag dabei, rund um die Pfosten der Barriere Pflaster zu verlegen. Zeitgleich werkelten andere Helfer unter anderem an den Stangen der Barrieren. Für kommende Woche ist das Setzen der Flutlichtmasten vorgesehen. Das Material dafür ist bereits geliefert worden.

Das mit Kosten von gut einer Million Euro veranschlagte Großprojekt wird – abgesehen von Zuschüssen – von der SG Freiensteinau (Vogelsberg) selbst gestemmt. Dabei sind Eigenleistungen der ehrenamtlichen Helfer sowie Spenden – jeweils im Bereich von sechsstelligen Beträgen – wichtige Beiträge für die Umsetzung. (kw)

Das könnte Sie auch interessieren