Polizeipräsident Günther Voß (zweiter von links) verabschiedete Peter Muth (Mitte) und begrüßte Uwe Schütz (rechts).
+
Polizeipräsident Günther Voß (zweiter von links) verabschiedete Peter Muth (Mitte) und begrüßte Uwe Schütz (rechts).

Führungswechsel in Polizeistation

Lauterbacher Polizei: Uwe Schütz folgt auf Peter Muth

Erster Polizeihauptkommissar Peter Muth geht Ende August - nach über elf Jahren als Leiter der Polizeistation Lauterbach und 42 Jahren aktivem Polizeidienst - in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Erster Polizeihauptkommissar Uwe Schütz, der bereits seit Mitte Mai die Geschicke in Lauterbach lenkt und zuvor seit 2017 als stellvertretender Leiter der Polizeistation Fulda tätig war.

Lauterbach - Am Donnerstag überreichte Polizeipräsident Günther Voß dem künftigen Pensionär die Ruhestandsurkunde. „Mit Peter Muth verlässt ein kompetenter und engagierter Beamter die osthessische Polizei, der auch immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatte“, betonte Voß und dankte dem scheidenden Stationsleiter für seine gute Arbeit. „Für ihren neuen Lebensabschnitt wünsche ich Ihnen viel Glück und Gesundheit“, so Voß.

Bevor er die Leitung der Polizeistation Lauterbach im Jahr 2008 übernahm, war Muth stellvertretender Dienststellenleiter in Alsfeld.

Sein Nachfolger, Uwe Schütz war seit 2017 bei der Polizeistation Fulda als stellvertretender Dienststellenleiter tätig. Er ist 52 Jahre alt, verheiratet und wohnt in Fulda. „Mit Uwe Schütz bekommt die Polizeistation Lauterbach einen sehr erfahrenen Chef, der sich in Osthessen bereits in verschiedenen Führungsfunktionen sehr bewährt hat“, sagte Voß und wünschte ihm für seinen neuen Aufgabenbereich ein gutes Gelingen. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren