Ein Lkw ist im Vogelsberg beim Abschleppen in einen Graben gestürzt.
+
Ein Lkw ist im Vogelsberg beim Abschleppen in einen Graben gestürzt.

Dauerregen als Ursache

Abschleppen geht gewaltig schief: Lkw stürzt in Graben - Totalschaden 250.000 Euro

  • Anja Hildmann
    VonAnja Hildmann
    schließen

Durch Dauerregen ist es am Dienstag im Vogelsberg zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Lkw kam beim Abschleppen ins Schlingern und stürzte im unterspülten Seitenstreifen in den Graben.

Volkartshein/Völzberg - Der anhaltende Dauerregen hat im Vogelsbergkreis für einen schweren Lkw-Unfall gesorgt. Ein mit einem Getriebeschaden liegengebliebener Lkw, der gerade von einem Abschleppwagen zur nächsten Werkstatt geschleppt wurde, kam nach dem Überfahren einer Bodenwelle auf einer leicht abschüssigen Straße hinter dem Abschlepper ins Schlingern und geriet dabei in den Seitenstreifen.

Doch wie unsere Reporter vor Ort berichten, war der Kiesstreifen von dem Dauerregen bereits so aufgeweicht, dass er den schweren Lkw nicht mehr tragen konnte. Der voll beladene Sattelzug mit insgesamt 32 Tonnen verlor den Halt und stürzte in den Graben. (Lesen Sie hier: Lkw kippt in Böschung - Fahrer verletzt sich)

Vogelsberg: Lkw stürzt bei Abschleppen in Graben - Schaden 250.000 Euro

Dort blieb das Fahrzeug liegen und musste trotz der widrigen Wetterbedingungen geborgen werden. Dies gestaltete sich sehr aufwendig und der Nebel erschwerte die Bergung zusätzlich. Erst musste ein Ersatzfahrzeug zur Unfallstelle organisiert werden, dann musste die gesamte Pellets-Ladung in stundenlanger Kleinarbeit umgepumpt werden und der Havarist anschließend von einem Schwerlastkran wieder aufgerichtet werden.

Den fast nagelneuen Lkw mit nur 10.000 Kilometern auf der Uhr muss die Firma wohl abschreiben. Durch den Unfall und den Aufschlag hat sich der Kessel verzogen und ist nicht mehr zu retten. Es handelt sich bei dem 250.000 Euro teuren Fahrzeug um einen Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren