1. Fuldaer Zeitung
  2. Vogelsberg

„Lost Place“-Einsatz für Feuerwehr - wurde Gastank-Leitung mutwillig zerstört?

Erstellt:

Feuerwehrleute überprüfen in Romrod im Vogelsberg mit einer Wärmebildkamera den Füllstand des Gastanks nach dem Abdichten.
Feuerwehrleute überprüfen in Romrod im Vogelsberg mit einer Wärmebildkamera den Füllstand des Gastanks nach dem Abdichten. © Philipp Weitzel

Offenbar mutwillig ist die Leitung eines Gastanks im Vogelsberg zerstört worden. Das undichte Behältnis führte zu einem Feuerwehreinsatz in Romrod.

Romrod - Laut ersten Polizeiangaben war eine Leitung des Gastanks mutwillig zerstört worden, sodass es zum Gasaustritt kam. Die näheren Hintergründe werden derzeit noch von der Polizei ermittelt. Bei der Einsatzstelle in der Kneippstraße im Romrod (Vogelsberg) handelt es sich um einen sogenannten „Lost Place“, also einen verlassenen Ort.

Im unmittelbaren Bereich des Gastanks bestand laut Feuerwehrangaben während des Einsatzes am am Mittwochabend (6. April 2022) Explosionsgefahr. Aus diesem Grund wurden weiträumige Absperrungen vorgenommen (lesen Sie auch hier: Bombe am Rauschenberg gesprengt - Beamter verletzt sich bei Unfall zweier Polizeifahrzeuge).

Vogelsberg: Lost-Place-Einsatz für Feuerwehr - Gastank-Leitung mutwillig zerstört?

Die Gasleckage wurde durch die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Romrod schnell gestoppt. Laut Feuerwehrangaben wurde eine provisorische Abdichtung vorgenommen. Wie ein Feuerwehrsprecher sagte, wurden abschließend mehrere Messungen mit einem Gasmessgerät und einer Wärmebildkamera durchgeführt. (pw)

Auch interessant