Förderbescheide Mücke
+
Der erste Kreisbeigeordnete Dr. Jens Mischak (von links) übergibt die Bescheide an Andreas Sommer, Bürgermeister der Gemeinde Mücke. Thomas Heidlas, Leiter Fachbereich Bauen und Liegenschaften, und Jörg Schlosser, Erster Beigeordneter Gemeinde Mücke, präsentieren gemeinsam mit Annette Klang, stellvertretende Kita-Leitung Merlau, Jessica Stark, Sachgebiet Kinderbetreuung Gemeinde Mücke, und Helmut Benner, stellvertretender Leiter des Jugendamtes des Vogelsbergkreises, die Planungen.

Vier Förderbescheide

Mücke erweitert Kinderbetreuung: Knapp 665.000 Euro helfen dabei

Die Gemeinde Mücke (Vogelsberg) hat vier Förderbescheide übergeben bekommen, die der Erweiterung der Kinderbetreuung zugute kommen sollen.

Mücke - Vier Förderbescheide für die Kinderbetreuung in der Gemeinde Mücke – die hat Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak bei einem Vor-Ort-Termin im Gepäck. Gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Sommer ist er froh darüber, dass nun ein Erweiterungsbau für die Kita Merlau, eine Schutzhütte für die Waldgruppe „Waldmücken“ in Flensungen, ein Erweiterungsbau für die Kita Groß-Eichen, und eine Umbaumaßnahme im Kindergarten Sellnrod in Angriff genommen werden können.

„Flankiert werden die Gesamtinvestitionen in Höhe von knapp 2,9 Millionen Euro von etwa 665.000 Euro aus dem Landesinvestitionsprogramm ‚Kinderbetreuung‘ 2020-2024, die über das Jugendamt des Vogelsbergkreises von der Gemeinde Mücke beantragt wurden“, heißt es in einer Mitteilung des Vogelsbergkreises.

Vogelsberg: Mücke erweitert Kinderbetreuung mit 665.000 Euro Förderung

Doch vor der Kür kommt die Pflicht, wie der Erste Kreisbeigeordnete deutlich macht: „Was lange währt, wird endlich gut. Ich freue mich heute hier sein zu können, und die Bescheide übergeben zu dürfen.“ Viele Schritte von Gemeinde, Kreis bis Regierungspräsidium, seien gemeinsam gemacht worden, um am Ende eine tragfähige Förderung auf die Beine zu stellen. Dies sei nun gelungen – und stelle eine wichtige Unterstützung für Familien in der Gemeinde Mücke dar. „Menschen suchen den ländlichen Raum. Betreuungsmöglichkeiten werden glücklicherweise gebraucht, und nun auch gebaut“, unterstreicht Dr. Mischak.

Nicht nur die Betreuungssituation werde sich durch die Baumaßnahmen verbessern – insgesamt entstehen 36 neue Betreuungsplätze in der Gemeinde Mücke –, auch seien unter anderem Sozialräume, Schlaf- und Ruheräume, Speiseräume, Arbeiten im Außenbereich sowie verbesserte Sanitäranlagen und Sicherheitseinrichtungen Elemente des viergeteilten Maßnahmenpakets, führt Bürgermeister Sommer aus. (Lesen Sie hier: „Ohne Fördergelder geht es nicht“ - 930.000 Euro für Kitas in Hünfeld, Mackenzell und Kirchhasel)

Die vier Bescheide seien eine gute Sache und ein schönes Signal für (werdende) Eltern, nicht nur in der Gemeinde Mücke, darüber sind sich Dr. Mischak und Sommer einig. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren