Der Start zur Halbetappe war um 14.30 Uhr in Maar.
+
Der Start zur Halbetappe war um 14.30 Uhr in Maar.

Zwischenziel in Maar

Schnauferl-Winterrallye nachgeholt: Zwölf Oldtimer im Vogelsberg unterwegs

Unter dem Motto „Vogelsberg im Grünen“ ist am Wochenende die Schnauferl-Winterrallye nachgeholt worden. Dabei waren zwölf Oldtimer im Vogelsberg unterwegs.

Schotten/Maar - Die 51. Winterrallye „Rund um Schotten“ des Allgemeinen Schnauferl-Club Landesgruppe Hessen, die eigentlich im Februar stattfinden sollte, ist coronabedingt am Wochenende unter dem Motto „Vogelsberg im Grünen“ nachgeholt worden. Sportreferent Jochen Schramm aus Oberursel hatte eine interessantes Programm zusammengestellt, mit dem einige Teilnehmer Schwierigkeiten hatten. Der vorsorglich mitgeführte Abschlepp-Lkw, kam jedoch nicht zum Einsatz, weil alle Teilnehmer, viele mit Kind und Kegel, das Ziel in Schotten unfallfrei erreichten.

Die Teams waren bereits am Freitag angereist und hatten Quartier im Hotel Sonnenberg in Schotten bezogen. Der erste Start war die Nachtfahrt am Freitag und führte von Schotten über Wingershausen, Eschenrod, Eichelsachsen und Michelbach nach Schotten zurück. Die circa 50 Kilometer lange Strecke haben alle zwölf Teilnehmer ohne Probleme bewältigt.

Vogelsberg: Zwölf Oldtimer bei Schnauferl-Winterrallye unterwegs

Die circa 120 Kilometer lange Tagesetappe startete am Samstag um 9 Uhr in Schotten und führte über Städte und Ortschaften im südlichen Vogelsberg und weiter über Lauterbach nach Maar, wo die Teilnehmer gegen 12.30 Uhr eintreffen sollten. Doch es wurde 13 Uhr bis schließlich alle Teilnehmer die Meldestelle in Maar erreichten, wo eine weitere Aufgabe auf die Fahrer wartete. Im Eulenfang wurde ihnen dann ein vorzügliches Mittagessen serviert, das allen mundete. Unter den Gästen war auch der Vice-Präsident des Clubs Martin Dolleschel aus Frankfurt.

In Maar musste der Fahrer noch eine Aufgabe erfüllen, ehe er seinen Stempel erhielt.

Der zweite Teil der Rally wurde dann in Maar gestartet und nach weiteren 60 Kilometer war Schotten wieder erreicht. Beim abendlichen Zusammensein wurden die Gesamtsieger Müller/Schwab aus Gießen auf einem Lancia, Baujahr 1965, mit einem Pokal geehrt. (Lesen Sie hier: Main-Kinzig-Kreis: Oldtimer-Treffen Bergwinkel Classic feiert Rückkehr)

Am Sonntag schloss sich die obligatorische ASC-Herbstfahrt mit 30 Oldtimern an. Sie führte unter anderem auch nach Laubach, wo im Schloss das Museum besichtigt wurde. Für Sportreferent Jochen Schramm war dies eine reine Spazierfahrt bei schönen Wetter durch die herrliche Vogelsberglandschaft. (dr)

Das könnte Sie auch interessieren