Im Vogelsbergkreis wurde ein Jungbulle durch eine unbekannte Person verletzt. (Symbolfoto)
+
Im Vogelsbergkreis ist ein Tier durch eine unbekannte Person verletzt worden. (Symbolfoto)

Zeugen gesucht

Bulle im Vogelsbergkreis mit scharfem Gegenstand verletzt: Tier muss eingeschläfert werden

Im Vogelsbergkreis ist ein Jungbulle durch eine unbekannte Person verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, musste das Tier eingeschläfert werden. Die Beamten suchen Zeugen.

Grebenhain - In Ilbeshausen im Vogelsbergkreis wurde zwischen Donnerstagmorgen und Freitagnachmittag ein Jungbulle durch eine bislang unbekannte Person verletzt. „Dem Tier wurden großflächig Schnittverletzungen durch einen unbekannten scharfen Gegenstand zugefügt“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Vogelsbergkreis: Bulle von unbekannter Person verletzt - Tier musst eingeschläfert werden

Der Jungbulle befand sich zum Tatzeitpunkt mit vier weiteren Bullen auf einer Weide. Das Tier wurde durch die Schnitte so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste. „Nach derzeitigem Kenntnisstand ist eine Eigenverletzung auszuschließen“, heißt es in der Mitteilung weiter. (Lesen Sie hier: Nach Ringelnatter-Fund in Fulda-Auen - Experten mahnen: „Auf keinen Fall sollte das Tier totgeschlagen werden!“)

Hinweise an die Polizeistation Lauterbach unter Telefon (06641) 9710, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter polizei.hessen.de. (hoß)

Das könnte Sie auch interessieren