Uwe Herbert, der ehemalige Pächter des Restaurants Seeblick, verlässt Nieder-Moos nach 21 Jahren.
+
Uwe Herbert, der ehemalige Pächter des Restaurants Seeblick, verlässt Nieder-Moos nach 21 Jahren.

Neue Pächter gesucht

Restaurant Seeblick in Nieder-Moos geschlossen: Familie Herbert zieht sich nach 21 Jahren zurück

  • Walter Kreuzer
    VonWalter Kreuzer
    schließen

Nach 21 Jahren ist Schluss: Margit Haas-Herbert (53) und Uwe Herbert (54) verlassen Nieder-Moos (Vogelsberg). Ihr Restaurant Seeblick – am Campingplatz und See gelegen – ist seit vergangener Woche geschlossen.

Nieder-Moos - Im Gespräch mit unserer Zeitung nennt Uwe Herbert „gesundheitliche Gründe“ für diesen Schritt. Der gelernte Koch und seine Frau, eine Hauswirtschaftmeisterin, sahen sich aufgrund der Situation nicht mehr in der Lage, das Restaurant Seeblick in Nieder-Moos (Vogelsberg) mehr oder weniger allein mit der Familie zu führen.

„Im Moment ist es ganz schwierig, Mitarbeiter zu finden, die das auffangen könnten“, sagt Herbert und verweist auch darauf, dass es bei ihm - obwohl ganzjährig geöffnet - in erster Linie ein Saisongeschäft mit Kunden vom Campingplatz ist. Zudem hat er keine Zimmer zu vermieten, was die wirtschaftliche Seite verbessern würde. Je nach Arbeitsanfall beschäftigte er bis zu einem Dutzend 450-Euro-Kräfte: „Den Rest haben meine Eltern mit abgedeckt und die Töchter kamen von Frankfurt und Lauterbach extra angereist, um zu helfen.“

Vogelsberg: Restaurant Seeblick in Nieder-Moos geschlossen - Suche nach neuem Pächter

Froh ist Herbert, dass sein angestellter Koch Florian Dielemuth bereits eine neue Stelle gefunden hat: „Er war 18 Jahre bei mir. Nun geht er nach Bermuthshain zum Däsch.“ Damit schließt sich ein Kreis. Herbert selbst war zehn Jahre dort im Deutschen Haus Küchenchef, anschließend arbeitete er im Hotel Kurfürst in Fulda, um dann im April 2000 den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. (Lesen Sie auch hier: Auszeichnung für „handfeste Küche“: Gasthof Zur Post in Nieder-Moos wird bei Michelin geführt)

Damals war er mit Campingplatzbetreiber Heinrich Heitzenröder „in Verbindung gekommen. Er hatte ja die Wirtschaft zunächst selbst mit seiner Frau Maria geführt und es dann verpachtet. Es gab verschiedene Pächterwechsel, ehe wir es übernommen haben“, erzählt der gebürtig aus Bannerod stammende Herbert.

Das Restaurant Seeblick ist seit vergangener Woche geschlossen.

Mit Familie Heitzenröder zusammen habe er viele Feste und Veranstaltungen organisiert. Insbesondere erinnert er an die Sautrogrennen oder Open-Air-Kinos. Herbert: „Aus einer einfachen Gaststätte haben wir ein Restaurant gemacht. Die Saison auf dem Campingplatz läuft von Ostern bis zum Ende der Herbstferien. In den anderen Monaten hatten wir viele Familienfeiern. Vor zehn Jahren kam dann noch die Terrasse hinzu.“

Restaurant Seeblick (Vogelsberg): Familie Herbert zieht sich nach 21 Jahren aus Nieder-Moos zurück

Was er künftig beruflich machen wird, kann Uwe Herbert noch nicht genau sagen. Klar sei, dass es „keine Selbstständigkeit“ sein wird. Abgesehen davon, dass „ich vielleicht neben einer Stelle als Angestellter auch als Mietkoch arbeiten werde“.

In der Großgemeinde Freiensteinau hatte Nieder-Moos mit drei Restaurants alleine so viele wie alle übrigen Dörfer zusammen genommen. Daran soll sich auch nichts ändern, wenn es nach Daniel Heitzenröder geht. Er ist zusammen mit seiner Mutter Maria und Bruder Thomas einer der Geschäftsführer des Campingplatzes mit 620 Stellplätzen. Bei einer solchen Einrichtung darf eine Gastronomie nicht fehlen. Dafür, dass Herbert die Segel streicht, hat Heitzenröder Verständnis: „Das war ein richtiges Familienunternehmen und schon die letzten Jahre belastend.“

Er selbst sei auf der Suche nach einem neuen Pächter für die Gaststätte. Dazu lasse sich die Familie „von einer auf Gastronomieberatung spezialisierten Agentur bei der Neuausrichtung, der Renovierung der Räume und der Pächtersuche beraten“.

Nieder-Moos (Vogelsberg): Entscheidung über Verpachtung des Restaurants Seeblick soll bald fallen

Noch nicht entschieden sei, inwieweit sich das Konzept verändern werde. Angedacht sei, die „Räume eventuell etwas offener“ zu gestalten. Er denkt dabei an den Saal, der mehr in den Gastraum integriert werden könnte.

„Parallel sind wir auf der Suche nach einem Pächter. Es hat Gespräche gegeben. Wir haben etwa ein halbes Dutzend Interessenten. Mit einigen gab es schon zwei Gespräche, mit anderen treffen wir uns erst noch“, sagt Heitzenröder, der mit der abgelaufenen Saison nur teilweise zufrieden ist. Der Grund: Das Wetter spielte nicht so mit wie im Sommer 2020.

Bis „möglichst Ende November“ solle eine Entscheidung über die Verpachtung des Restaurants Seeblick in Nieder-Moos fallen. Einige der Interessenten seien aus dem Vogelsberg, andere kommen von weiter weg. Sie führen alle eine Gaststätte und suchen entweder ein zweites Objekt oder wollen wechseln.“ Klar sei, dass es in der kommenden Sommersaison wieder eine Gastronomie am Campingplatz geben werde – möglicherweise zunächst aber nur eingeschränkt wegen der geplanten Renovierung.

Das könnte Sie auch interessieren