Das Trauerbild von Heinrich Schäfer ist am Sonntag in der Christkönigkirche aufgestellt worden.
+
Das Trauerbild von Heinrich Schäfer ist am Sonntag in der Christkönigkirche aufgestellt worden.

Leidenschaftlicher Brückenbauer

Trauer um Pfarrer Schäfer im Vogelsberg - katholischer Seelsorger starb im Alter von 65 Jahren

  • Bernd Götte
    vonBernd Götte
    schließen

Viele katholische Christen im Schlitzerland im Vogelsberg können sich an gar keinen anderen Gemeindepfarrer erinnern: Am Donnerstag ist Heinrich Schäfer im Alter von 65 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. 

Schlitz - Heinrich Schäfer war nicht nur Pfarrer in Schlitz, sondern schon zuvor und bis jetzt in Lauterbach. Seit 1994 war er auch der katholische Seelsorger in der Burgenstadt. In der Christkönigpfarrei führte er etliche Jahrgänge zur Kommunion, und manch ein Kind, das von ihm getauft wurde, ist auch von ihm getraut worden.

Der 1956 Geborene galt ausweislich einer ersten Reaktion der Pfarrgemeinde Christkönig beziehungsweise Peter und Paul über die Grenzen seiner Pfarrei hinaus als anerkannter Theologe und leidenschaftlicher Brückenbauer zwischen den Konfessionen. 

Gut 20 Gläubige fanden sich am Sonntagabend in der Christkönigkirche ein, um einer Andacht zum Totengedenken beizuwohnen. „Ein geliebter Mensch ist gestorben“, hielt Pfarrer Dr. Leszek Balkiewicz in seiner Traueransprache fest. In seiner Predigt richtete er den Blick auf das Kreuz, in dem man auch den umarmenden Christus erkennen könne. 

Das Requiem ist für den 8. Mai um 11 Uhr in der Pfarrkirche in Lauterbach geplant. Zwischen 13 und 17 Uhr können sich Gemeindemitglieder persönlich am Sarg von Schäfer in der Lauterbacher Kirche verabschieden. Beigesetzt wird er im Familiengrab in Lich.

Das könnte Sie auch interessieren