Freude bei der Urkundenübergabe herrschte (von links) bei dem Vizepräsidenten der Handwerkskammer Wiesbaden, Joachim Wagner, G+N-Geschäftsführer Lars Habermehl und dem Lehrling des Monats Dezember, Timo Pechanz.
+
Freude bei der Urkundenübergabe herrschte (von links) bei dem Vizepräsidenten der Handwerkskammer Wiesbaden, Joachim Wagner, G+N-Geschäftsführer Lars Habermehl und dem Lehrling des Monats Dezember, Timo Pechanz.

Ausbildung zum Elektrotechniker

Junger Tüftler aus Leidenschaft: Timo Pechanz ist Lehrling des Monats

  • Bernd Götte
    VonBernd Götte
    schließen

Allmonatlich kürt die Handwerkskammer Wiesbaden einen Auszubildenden oder eine Auszubildende aus dem Kammerbezirk zum Lehrling des Monats. Im Dezember hat sich diese Auszeichnung Timo Pechanz verdient. 

Angersbach - Timo Pechanz ist 20 Jahre alt, wohnt in Großenlüder (Kreis Fulda) und absolviert bei dem Angersbacher Unternehmen G+N Gefahrenmeldung und Nachrichtentechnik eine Ausbildung zum Elekrotechniker mit Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik. Das Unternehmen im Vogelsberg ist besonders auf die Erstellung von Sicherheitstechnik wie Einbruch- und Brandmelder spezialisiert. Dieser Bereich interessiert Pechanz besonders, und es ist vielleicht auch der Grund, warum er bei dem Angersbacher Unternehmen durchweg ausgezeichnete Kritiken bekommt.

Bei seiner Haupttätigkeit, der Errichtung und im Service für Brandmeldeanlagen, liefere er exakte Arbeit ab und agiere schon sehr selbstständig, wie sein Ausbilder Jochen Eidmann nach Angaben der Handwerkskammer Wiesbaden lobt. Ein Lob, dem sich der Vizepräsident der Handwerkskammer Wiesbaden Joachim Wagner bei der Übergabe der Ehrenurkunden an den Auszubildenden und den Betrieb gern anschloss.

„Sie sind der 276. Lehrling des Monats“, berichtete Wagner an Pechanz gewandt. Insgesamt würden aber im Handwerks-kammerbezirk 8700 Lehrlinge ausgebildet. Diese Zahl zeige allein den Stellenwert der Auszeichnung. Der Preis Lehrling des Monats wird seit 1999 verliehen. (Lesen Sie hier: Deutschlands bester Geselle kommt aus Fulda: Fahrzeugbaumechaniker Leon Mozer ist Bundessieger)

Vogelsberg: Tüftler aus Leidenschaft - Timo Pechanz ist Lehrling des Monats

Auch das Zeugnis an der Berufsschule sei für den Preisträger sehr gut ausgefallen. Lediglich im Fach Religion sei eine aus Sicht Wagners lässliche Schwäche zu erkennen, übrigens eine Einlassung, die G+N-Geschäftsführer Lars Habermehl zu dem Hinweis veranlasste, doch einmal die Lehrpläne in den Berufsschulen zu überarbeiten. Habermehl sagte, dass man bei G+N gerne ausbilde und auch auf die Mitarbeit von im eigenen Betrieb angelernten Fachkräfte setze.

Das sieht Pechanz ähnlich. Er, dessen Vater schon bei G+N beschäftigt ist, sieht seine Zukunft zunächst nicht in einem Studium, sondern eher in einer innerbetrieblichen Weiterbildung. Denn auch privat ist der 20-Jährige eher ein Pragmatiker als ein Theoretiker. Auch daheim, so verrät er, bastelt er gerne und lötet zum Beispiel LED-Lampen zusammen.

Als Preis erhielt Pechanz neben der Urkunde noch eine Uhr und ein kleines Preisgeld von der Kreishandwerkerschaft Vogelsberg vertreten durch Vorstandsmitglied Clemes Schneider.

Das könnte Sie auch interessieren