Der 19-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Autowrack befreit werden.
+
Der 19-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Autowrack befreit werden.

Crash im Vogelsberg

19-Jähriger nach Auto-Unfall schwer verletzt: Mit Hubschrauber in Klinik geflogen

  • Leon Schmitt
    vonLeon Schmitt
    schließen

Ein junger Autofahrer ist bei einem Unfall am Samstagabend im Vogelsberg schwer verletzt worden. Der 19-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Herbstein - Der 19-Jährige aus Lauterbach war gegen 22 Uhr mit seinem Renault Clio auf der B275 von Altenschlirf kommend in Richtung Herbstein unterwegs. In einer Rechtskurve in Höhe des Abzweigs Ilbeshausen verlor der junge Fahrer die Kontrolle über sein Auto, berichteten die Einsatzkräfte an der Unfallstelle im Vogelsberg.

Vogelsberg: 19-Jähriger nach Auto-Unfall schwer verletzt

Der Wagen schoss über die Gegenfahrbahn und kam von der Straße ab. Auf einem Acker kam der Renault auf der Beifahrerseite liegend zum Stehen. Der 19-Jährige war daraufhin in seinem Fahrzeug eingeschlossen und musste von der Feuerwehr Herbstein durch die Frontscheibe befreit werden. (Lesen Sie auch: Unfall im Vogelsberg: Frau prallt mit Auto gegen Baum)

Wie die Polizei am Einsatzort mitteilte, hatte der Fahrer seine Geschwindigkeit möglicherweise nicht an die nassen Straßenverhältnisse angepasst. Mit dem Rettungshubschrauber wurde der 19-Jährige in das Uniklinikum Gießen geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren