Auf der A5 im Vogelsberg hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine Person starb.
+
Auf der A5 im Vogelsberg hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine Person starb.

Polizeieinsatz im Vogelsberg

Autofahrer (39) fährt ungebremst in Baustelle - 50-Jähriger stirbt auf der A5

Im Vogelsbergkreis hat sich auf der A5 am Dienstagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 50-jähriger Mann aus Polen kam dabei ums Leben.

Update vom 20. Juli, 10:49 Uhr: Wie die Polizei in Fulda jetzt berichtet, handelt es sich um einen Mercedes Benz Vito, der mit drei Personen besetzt war. Zwischen den Anschlussstellen Alsfeld Ost und West fuhr er aus bislang immer noch ungeklärter Ursache auf einen Sperranhänger der Baustellenabsicherung auf.

Der Beifahrer aus Polen, der noch an der Unfallstelle starb, war 50 Jahre alt. Der 39-jährige Fahrer und der 29-jährige Insasse (beide aus Polen) wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Der aktuelle Gesamtsachschaden wird auf rund 70.000 Euro geschätzt.

Die A5 in Fahrtrichtung Süd war aufgrund der Bergungsarbeiten für rund vier Stunden voll gesperrt. Der Verkehr ist seit etwa 9.20 Uhr einspurig freigegeben. Ein Sachverständiger war zur Klärung der Unfallursache vor Ort.

Erstmeldung vom 20. Juli, 7:47 Uhr: Alsfeld - Bei einem Verkehrsunfall auf der A5 im Vogelsbergkreis ist eine Person ums Leben gekommen. Nahezu ungebremst fuhr ein Autofahrer am Dienstagmorgen, gegen 4.50 Uhr, in Fahrtrichtung Frankfurt bei Alsfeld in einer Baustelle gegen den Sperranhänger der Baustellenabsicherung, wie die Polizei in Fulda in einer Erstmeldung bekannt gab.

Der Beifahrer erlag demnach noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der Fahrer und ein dritter Insasse seien verletzt worden. (Lesen Sie auch hier: Tödlicher Unfall im Vogelsbergkreis: Autofahrer (18) stirbt nach Crash mit Lkw)

Vogelsberg: Autofahrer rast auf A5 in Baustelle - Eine Person stirbt

Weitere Hintergründe waren zunächst nicht bekannt. Auch zu den Personen machte die Polizei zunächst keine weiteren Angaben. Die Autobahn ist nach Informationen der Polizei voll gesperrt.

Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Alsfeld Ost abgeleitet. Die linke Fahrspur ist mittlerweile wieder freigegeben, es staut sich dennoch. Zur Klärung der Unfallursache ist ein Sachverständiger vor Ort. (dpa, sec, hes)

Der Artikel wird aktualisiert, sobald nähere Informationen vorliegen.

Das könnte Sie auch interessieren