Fünf Personen wurden bei dem Unfall auf der Vogelsberger Landesstraße verletzt.
+
Fünf Personen wurden bei dem Unfall auf der Vogelsberger Landesstraße verletzt.

Begleitetes Fahren

Fünf Verletzte nach Unfall im Vogelsberg: Fahranfängerin (17) missachtet Vorfahrt auf Landesstraße

Bei einem Unfall im Vogelsberg sind am Freitag fünf Personen verletzt worden - zum Teil schwer. Eine 17-jährige Fahranfängerin hatte beim Abbiegen wohl ein anderes Auto übersehen.

Lautertal - Die Leitstelle Vogelsberg hatte den Unfall auf der L3139 in der Gemeinde Lautertal um kurz nach 14 Uhr gemeldet. Wie Einsatzkräfte an der Unfallstelle berichteten, war ein Opel Corsa auf der Landesstraße aus Engelrod kommend in Richtung Dirlammen unterwegs.

Im Bereich Hörgenau wollte den Angaben zufolge eine 17-Jährige aus Ulrichstein, die mit ihrem Vater als BF17-Begleitperson in einem Mercedes CLA saß, in Richtung Engelrod auf die Landesstraße einbiegen. Weil die junge Frau beim Abbiegen offenbar den Opel übersehen hatte, kam es zum Zusammenstoß. Der Corsa fuhr im Bereich der linken Hinterachse und Tür in den Mercedes. (Lesen Sie auch: Vogelsberg: Motorradfahrer (20) nach Unfall mit Kleinbus schwerstverletzt)

Vogelsberg: Fahranfängerin (17) verursacht Unfall mit fünf Verletzten

Dabei wurde die Mercedes-Fahrerin schwer verletzt und im Auto eingeschlossen. Sie wurde von der Feuerwehr befreit. Ihr 44-jähriger Vater erlitt leichte Verletzungen. Der Fahrer des Opels, ein 47-jähriger Mann, wurde schwer verletzt. Seine 50-jährige Beifahrerin und der 16-jährige Sohn - alle aus der Gemeinde Lautertal - erlitten leichte Verletzungen.

Zahlreiche Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei waren vor Ort. Die Straße war für rund eine Stunde voll gesperrt. Später wurde der Verkehr in eine Richtung an der Unfallstelle vorbei geleitet, bis diese vollständig geräumt war. (lio)

Das könnte Sie auch interessieren