Vogelsberg: Bus fährt zum Hoherodskopf
+
Die Vulkanregion Vogelsberg ist ab sofort anerkannte hessische Tourismus Destination.

Zuschüsse jedes Jahr

Vulkanregion Vogelsberg ist anerkannte hessische Tourismus Destination

Die Vulkanregion Vogelsberg ist ab sofort anerkannte hessische Tourismus Destination und erhält damit jedes Jahr 125.000 Euro Zuschüsse.

Vogelsbergkreis - Westerwald, Spessart, Taunus, Rhön, Rheingau, Lahntal, GrimmHeimat NordHessen, Bergstraße-Odenwald oder FrankfurtRheinMain – das ist die Liste der vom Tourismusnetzwerk Hessen anerkannten Destinationen, die sich schwerpunktmäßig touristisch vermarkten. Ab sofort ist auch die Vulkanregion Vogelsberg Teil dieser Liste – und erhält somit den Zugriff auf 125.000 Euro Zuschüsse pro Jahr. Das gab der Vogelsbergkreis in einer Pressemitteilung bekannt.

Im Rahmen der Gesellschafterversammlung der Vulkanregion Vogelsberg Touristik GmbH (VVT), überbrachte Yvonne Haider, Geschäftsführerin Tourismus-Management Hessen (TMH), per Videokonferenz die Neuigkeiten. Einstimmig habe sich die Lenkungsgruppe dazu entschlossen, die Vulkanregion als Destination anzuerkennen. Darüber freuten sich neben den Vertreterinnen und Vertretern aus den Gesellschafterkommunen und –institutionen, auch Anita Schneider, Landrätin des Landkreises Gießen, stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der VVT GmbH, Petra Schwing-Döring, Geschäftsführerin der VVT, und Dr. Jens Mischak, Erster Kreisbeigeordneter des Vogelsbergkreises und Aufsichtsratsvorsitzender der VVT. (Lesen Sie auch: Tourismus in Schlitz läuft gut - An diesen Stellen soll trotzdem gefeilt werden)

Vogelsberg: Vulkanregion ist anerkannte hessische Tourismus Destination

Die Vulkanregion Vogelsberg erfülle die Kriterien, die der vom Wirtschaftsministerium definierte „Tourismuspolitische Handlungsrahmen Hessen“ vorgibt. Neben finanziellen und personellen Bedingungen sind unter anderem Anforderungen an das Markenmanagement, die touristische Entwicklung der Region, die Schaffung von Netzwerken und die Vermarktung gefordert, um als Destination anerkannt zu werden. Damit qualifiziert sich die Vulkanregion für Fördermittel, die das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen aufgelegt hat, um den hessischen Tourismus gezielt zu stärken.

Anita Schneider (von rechts), Dr. Jens Mischak und Petra Schwing-Döring nehmen zum Auftakt der Sitzung gemeinsam mit Ilka Schacht die guten Neuigkeiten von Yvonne Haider, die per Videokonferenz zugeschaltet war, entgegen.

„Dass wir nun Teil dieser ‚Destinations-Familie‘ sind, ist ein großer Zugewinn“, kommentierte Dr. Mischak die Entscheidung aus Wiesbaden. Die Vulkanregion Vogelsberg sei nun dazu berechtigt, Länderzuschüsse abzurufen. „Die 125.000 Euro pro Jahr wird die Destination Vulkanregion in Abstimmung mit dem Tourismusreferat im Wirtschaftsministerium sehr gut nutzen“, sagte Dr. Mischak. Und dankte Geschäftsführerin Schwing-Döring für ihre Initiative. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren