Stück für Stück wird der Container gefüllt.
+
Stück für Stück wird der Container gefüllt.

Kinderbekleidung, Fahrräder und Schulmöbel

Hilfe über die Weltmeere hinweg: Container mit Hilfsgütern von der „Kinderhilfe Sri Lanka“ gepackt

„Man muss etwas, und sei es noch so wenig, für diejenigen tun, die Hilfe brauchen. Etwas, was keinen Lohn bringt, sondern die Freude, es tun zu dürfen“. Diese wunderschönen Zeilen stammen von Albert Schweitzer. Dies Zeilen passen bestens auf die Arbeit der „Kinderhilfe Sri Lanka“.

Hartershausen - 14 Seecontainer wurden bereits seit der Gründung im Jahre 1993 nach Sri Lanka in die Hauptstadt Colombo verschifft. Verteilt werden die Hilfsgüter dann in den Regionen Kekirawa, Kandy, Batticoloa, Vavuniya, Jaffna und natürlich auch in Colombo.

Am vergangenen Freitag herrschte auf dem Hof der Familie Hasenauer in Hartershausen im Vogelsbergkreis erneut reges Gewusel. Eine ganze Menge Mitglieder des Vereins warteten auf den Container, der dann, bepackt mit acht Tonnen an Hilfsgütern, seine Reise nach Sri Lanka antreten soll. Es ist der erste Container für dieses Jahr 2021 und der 15. insgesamt. (Lesen Sie hier: Radeln für Kinder in Not: Rotary Club Rhön plant 1380-Kilometer-Tour nach Ungarn).

Vogelsbergkreis: Container mit Hilfsgütern von der „Kinderhilfe Sri Lanka“ gepackt

Die Überseereise beginnt in Hamburg und dauert etwa vier Wochen bis zu seiner Ankunft in der Hauptstadt Colombo. Familie Hasenauer ist ebenfalls Mitglied in der „Kinderhilfe Sri Lanka“ und unterstützt ihre dortigen vier Patenkinder. Familie Hasenauer hat auf ihrem Anwesen viel Platz. Aus diesem Grund werden dort auch die Hilfsgüter gelagert.

Wieder stapelten sich hier in den Ställen und im Freien Kartons über Kartons, Krankenhausbetten, Nachtschränkchen, Toilettenstühle, Rollatoren, Rollstühle, Beatmungsgeräte, Kinderbekleidung, Fahrräder, Stühle, Bürobedarf, Schulmöbel und vieles mehr. Mit vereinten Kräften wurde der Seecontainer beladen.

„Kinderhilfe Sri Lanka“: Gründung im Jahre 1993 - Bereits 15 Container verschickt

Was hier für uns ganz normal, klein oder auch nichtig erscheint, ist dort in Sri Lanka von größter Notwendigkeit. Von großer Wichtigkeit sind auch die Spenden von Firmen in finanzieller Hinsicht, damit der Container überhaupt auf Reisen gehen kann. Die Mitglieder der „Kinderhilfe Sri Lanka“ bedanken sich auf diesem Wege für die tolle Unterstützung. Stellvertretend für alle Spender nennen wir hier die Praxis für Krankengymnastik und Sportrehabilitation Ulrich Niepoth in Schlitz.

Wer weitere Informationen über den Verein haben oder vielleicht auch unterstützen möchte, findet diese auf der Homepage: kinderhilfe-srilanka-neuhof.de. (Sigi Stock)

Das könnte Sie auch interessieren