Die Bauarbeiten haben begonnen: Freiensteinaus Bürgermeister Sascha Spielberger (rechts) und Dr. Jens Mischak (Zweiter von rechts), Vize-Landrat des Vogelsbergkreises, freuen sich auf die Ausbesserung der K98.
+
Die Bauarbeiten haben begonnen: Freiensteinaus Bürgermeister Sascha Spielberger (rechts) und Jens Mischak (Zweiter von rechts), Vize-Landrat des Vogelsbergkreises, freuen sich auf die Ausbesserung der K98.

Belag wird ausgebessert

K 98 bis Ende Juli voll gesperrt: Sanierungsarbeiten zwischen Salz und Ober-Moos haben begonnen

Die Straßenbauarbeiten an der K 98 zwischen den Freiensteinauer Ortsteilen Salz und Ober-Moos sind gestartet. In den kommenden Wochen werden Fahrbahnschäden beseitigt sowie Arbeiten an der Entwässerungseinrichtung durchgeführt. Bis voraussichtlich Ende Juli ist die Kreisstraße voll gesperrt.

Freiensteinau - Die Fahrbahn der K 98 wird zwischen den Ortsteilen Salz und Ober-Moos auf einer Gesamtlänge von 3,5 Kilometern ausgebessert. Ebenso ist der Einbau von Rasengitterplatten rechts und links entlang der Fahrbahn Teil der Bauarbeiten. Dies teilt Hessen Mobil in einer Pressemeldung mit. (Lesen Sie hier: Wegen Kanalsanierung: Grebenhainer Straße in Freiensteinau im Sommer mehrere Wochen dicht)

Nach der Sanierung werde die Kreisstraße im Vogelsbergkreis dann wieder den verkehrlichen Anforderungen entsprechen. Wegen der geringen Fahrbahnbreite sind die Bauarbeiten nur mit einer Vollsperrung des Bauabschnitts möglich. Verkehrsteilnehmer werden über Freiensteinau und das Gunzenauer Kreuz umgeleitet. Voraussichtlich dauern die Bauarbeiten bis Ende Juli.

Vogelsbergkreis: K 98 zwischen Salz und Ober-Moos seit Dienstag voll gesperrt

Hessen Mobil betreut die Baumaßnahme in Auftragsverwaltung für den Vogelsbergkreis. Insgesamt investiert der Landkreis 750.000 Euro in die Straßenerneuerung und realisiert damit kreisweit die größte Maßnahme in diesem Jahr. Er wird dabei vom Land Hessen mit Zuwendungen im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren