1. Fuldaer Zeitung
  2. Vogelsberg

24-Stunden-Rennen für E-Fahrzeuge auf dem Schottenring - OVAG fördert Ladesäulen

Erstellt:

Landrat Manfred Göring (links) übergibt eine Spende der OVAG an Bürgermeisterin Susanne Schaab und Motorsportclub-Vorsitzenden Wolfgang Wagner-Sachs.
Landrat Manfred Görig übergibt Bürgermeisterin Susanne Schaab und Vorsitzendem Wolfgang Wagner-Sachs (von links) die OVAG-Spende. © Sabine Galle-Schäfer/Vogelsbergkreis

Der Motorsportclub „Rund um Schotten“ will im kommenden Jahr ein 24-Stunden-Rennen nur für Elektro-Fahrzeuge ausrichten. Weil dafür Ladesäulen benötigt werden, unterstützt die OVAG das Vorhaben mit 15.000 Euro.

Vogelsbergkreis - Der Eco Grand Prix kommt auf den Schottenring im Vogelsbergkreis. Der Motorsportclub (MSC) „Rund um Schotten“ will im kommenden Jahr ein 24-Stunden-Rennen für Elektro-Fahrzeuge ausrichten. Das geht aus einer Pressemitteilung des Vogelsbergkreises hervor.

Vogelsberg: Motorsportclub plant 24-Stunden-Rennen für E-Fahrzeuge

Der MSC ergänzt seine Veranstaltungen um E-Mobilität. „So fuhren beim Internationalen Bergpreis im April erstmals E-Fahrzeuge mit“, schreibt Kreis-Pressesprecherin Sabine Galle-Schäfer. Nun ist im kommenden Jahr der erste Eco Grand Prix „Rund um Schotten“ geplant. Bei dem Grand Prix handelt es sich um eine internationale Meisterschaft.

Galle-Schäfer erklärt, dass mehrere Rennveranstaltungen zu dem Grand Prix gehören - sowohl im In- als auch im Ausland. Zugelassen seien lediglich Elektro-Fahrzeuge. Interessant wird es, wenn es um den Gewinner geht. Denn nicht der schnellste, sondern derjenige, der in den 24 Stunden die längste Strecke mit dem geringsten Verbrauch zurücklegt, werde gewinnen. (Lesen Sie hier: Bergwertung in der Rhön, Sprintwertung in Schlitz - alles Wichtige zur Deutschland Tour).

„Das Rennen findet im normalen Straßenverkehr statt, Sperrungen sind nicht nötig, der gesamte Schottenring kann genutzt werden“, hebt die Pressesprecherin hervor. Weil die Fahrzeuge aufgeladen werden müssen, werden Ladesäulen benötigt. Die Installation wird von der OVAG unterstützt.

Die Gesamtkosten für die Säulen belaufen sich auf etwa 25.000 Euro. Unterstützt wird es von der OVAG mit 15.000 Euro. „Das ist ein Projekt, das in die Zukunft zeigt“, kommentierte Landrat Manfred Görig (SPD) die Pläne des MSC Rund um Schotten. Görig hat dem Vereinsvorsitzenden Wolfgang Wagner-Sachs die Zuwendung überreicht. (lwe)

Auch interessant