Die Feuerwehr ist wegen zwei brennender Stoppelfelder in Mücke ausgerückt.
+
Die Feuerwehr ist wegen zwei brennender Stoppelfelder in Mücke ausgerückt.

Flammen auf 7000 Quadratmetern

Waldbrand in Mücke: Mehr als 200 Feuerwehrleute kämpfen gegen Feuer

Flammen haben am Sonntagnachmittag auf einem Feld in Mücke (Vogelsbergkreis) gewütet. Das Feuer griff auch auf einen Wald über. Mehr als 200 Feuerwehrleute rückten aus, um den Waldbrand einzudämmen.

  • Ein Feuer ist am Sonntag auf einem Feld in Mücke ausgebrochen.
  • Die Flammen wüteten auf 7000 Quadratmetern Fläche und bedrohten einen angrenzenden Wald.
  • Um einen größeren Waldbrand zu verhindern, rückten mehr als 200 Einsatzkräfte der Feuerwehr aus.

Update von 18.41 Uhr: Eine Spaziergängerin hatte den Brand auf dem Feld bei Mücke entdeckt und anschließend die Feuerwehr alarmiert. Als die Brandschützer eintrafen, griff das Feuer bereits auf Teile des angrenzenden Waldbereichs über. Rund 7000 Quadratmeter des Feldes und Teile des Walds waren laut Gemeindebrandinspektor Martin Schlösser betroffen.

Waldbrand in Mücke: Landwirte unterstützen die Feuerwehr beim Löschen

Weil ein größerer Waldbrand befürchtet worden war, wurden 211 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren eingesetzt. Laut Martin Schlösser wurden sogar Tanklöschfahrzeuge aus Gießen angefordert. Außerdem unterstützten mehrere Landwirte mit Güllefässern die Feuerwehr beim Wassertransport. Dieser gestaltete sich durch die weite Entfernung zum Dorf schwierig.

Das Feuer breitete sich auf rund 7000 Quadratmetern Fläche aus.

Die Löscharbeiten werden laut Feuerwehr noch mehrere Stunden andauern. In der Nacht sollen Einsatzkräfte die Brandstelle überwachen, da sich im Unterholz und in Baumstämmen vereinzelt Glutnester befinden, die sich wieder entzünden könnten.

Lesen Sie hier: Grebenhain: Flugzeugabsturz vor drei Jahren - Untersuchungen ergeben Ursache des Unglücks

Zahlreiche Feuerwehrleute waren bei mehr als 30 Grad Celsius im Einsatz.

Spaziergänger entdeckt Flammen auf Feld: Feuerwehr verhindert Waldbrand in Mücke

Erstmeldung vom 9. August, 17.19 Uhr:

Mücke - Die Leitstelle des Vogelsbergkreises meldete den Brand in Mücke-Höckersdorf am Sonntag um kurz nach 15 Uhr. In Richtung Ober-Ohmen waren aus bislang ungeklärter Ursache zwei Stoppelfelder in Brand geraten. Problematisch ist das vor allem deshalb, weil ein Waldbereich angrenzt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Mücke, Ulrichstein, Homberg, Laubach und Grünberg versuchen zu verhindern, dass sich das Feuer weiter ausbreitet. Auch die Polizei sowie ein Forst-Fachberater und der Rettungsdienst sind vor Ort. (lio)

Lesen Sie hier: Feuerwehr verhindert Waldbrand in Hünfeld. Und: Leitstellenmeldung schockt Feuerwehr Hofbieber: Einsatz auf dem eigenen Gelände. Außerdem: Kurioser Einsatz für die Feuerwehr Fulda: Geldscheine fliegen durch Wohnviertel beim Klinikum.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema