Weihnachtsmarkt in der Burgenstadt Schlitz

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

SCHLITZ - In der kleinen Burgenstadt Schlitz gibt es seit vielen Jahren etwas ganz Besonderes: Jahr für Jahr lädt die „Größte Kerze der Welt" zu einem Besuch des Schlitzer Weihnachtsmarktes ein.

Die Kerze ist 42 Meter hoch und kann bequem mit einem Fahrstuhl erklommen werden.

Es handelt sich um den alten Wehrturm, der Bestandteil des Burgensembles der alten Fachwerkstadt ist, der in der Weihnachtszeit einfach ein Kleid aus rotem Tuch erhält. Auf der Spitze des Turmes thront eine mit elektrischen Glühbirnen versehene Nachbildung der Kerzenflamme. Im vergangenen Jahr wurde das Kleid erneuert und erstrahlt somit in diesem Jahr in ganz neuem Glanze, so erfahren wir in einer Pressemitteilung der Stadt Schlitz. Der romantische Weihnachtsmarkt findet am Marktplatz statt und ist an den vier Adventswochenenden von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

Am letzten Sonntag, dem 21. Dezember 2014 laden wir zu einem Glühweinabend mit längeren Öffnungszeiten ein. Live-Musik, weihnachtlicher Chorgesang, Kinderprogramm, am zweiten und dritten Wochenende eine Verkaufsausstellung der kreativen Frauen Schlitz im Festsaal der Vorderburg mit leckerem selbstgebackenem Kuchen oder der Adventsmarkt der Lebensgemeinschaft Sassen e.V., ergänzen den idyllischen Weihnachtsbummel, der zahlreiche Schnäppchen original Schlitzer Erzeugnisse bereithält.

Der Schlitzer Einzelhandel hat an den Adventssamstagen bis 19 Uhr geöffnet und lädt zum gemütlichen Bummeln und Geschenke kaufen ein. Natürlich sollte man auf die Kerze fahren und einen Blick über die Stadt und den Weihnachtsmarkt genießen. An den letzten drei Sonntagen wird der Nikolaus für die kleinen Besucher ab 17.00 Uhr vorbeikommen Zahlreiche Aktionen, Ausstellungen und Verlosungsaktionen runden das Programm am. Am ersten und zweiten Adventswochenende heißt es Manege frei für die kleinen und großen Artisten des Zirkus Baldonis aus dem Schlitzer Stadtteil Pfordt.

Mit einem speziellen Weihnachtsprogramm lädt der Zirkus Baldoni zum Schlitzer Weihnachtsmarkt ein. Das Zirkuszelt ist im Hof der Vorderburg zu finden, die Vorstellungen beginnen jeweils um 15.30 und 17.30 Uhr! Die Besucher aus den benachbarten Städten Fulda und Hünfeld haben an den Samstagen, 06. und 13. Dezember die Möglichkeit einen kostenfreien Busshuttle zu nutzen. Einige Überraschungen warten ebenfalls noch an diesen Tagen auf die Besucher. Erstmalig in diesem Jahr werden verschiedene Führungen angeboten: Eine „offene Stadtführung" findet immer Samstags um 17 Uhr statt, Treffpunkt ist der Hof der Vorderburg.

Am Samstag, den 06. Dezember laden wir zu einer offenen „liederlichen Stadtführung" ein, der Schlitzer Barde „Michael" bringt den Besuchern in amüsanter Art und Weise Anekdoten aus der Schlitzer Stadtgeschichte näher. Treffpunkt ist auch hier der Hof der Vorderburg, 16 Uhr. Ebenfalls in diesem Jahr neu auf dem Programm stehen Führungen mit dem Schlitzer Nachtwächter. Es wird eine Variante für Erwachsene mit hochprozentigen Kostproben der Schlitzer Destillerie und eine für Kinder und Jugendliche sowie alle, die lieber auf Goldtaler und Drachenblut setzen, angeboten. Das Burgmuseum in der Vorderburg hat an den Weihnachtsmarkttagen von 15 bis 17 Uhr geöffnet, hier ist noch bis Jahresende die Sonderausstellung „50 Jahre helles Schlitzer Altbier" zu sehen. Ein umfangreiches Musikprogramm mit Musikvereinen und Chören aus der Region wird auch in diesem Jahr wieder auf der Bühne vorm Rathaus geboten. Für Kinder gibt es eine Märchenerzählerin oder Kinderschminken. Weitere Infos sowie das komplette Programm finden Sie unter www.schlitz.de. / len

Das könnte Sie auch interessieren