Landrat Manfred Görig hält nichts von den Äußerungen der Grünen.
+
Landrat Manfred Görig hält nichts von den Äußerungen der Grünen.

Landrat fordert Rücktritt

Konflikt um Weiterbau der A 49 hält an: Manfred Görig übt Kritik an den Hessischen Grünen

„Wenn die Grünen die A 49 nicht weiterbauen wollen, müssen sie in letzter Konsequenz aus der hessischen Landesregierung austreten“, erklärte der Vogelsberger Landrat Manfred Görig (SPD) am Freitag in einer Pressemitteilung.

Vogelsbergkreis - „Die Grünen sind in der Regierung der Verfassung verpflichtet, in Auftragsverwaltung des Bundes muss der Weiterbau der A 49 umgesetzt werden", lässt sich Görig in der Pressemitteilung zitieren. Das Autobahnprojekt sei im Koalitionsvertrag festgeschrieben, den die Grünen ebenfalls unterzeichnet haben.

Aussagen des Verkehrsministers Tarek Al-Wazir wie „Nicht meine Autobahn, sondern die von Andi Scheuer“ oder „Wir haben den Kampf verloren“ zeigen laut Görig „auf eklatante Weise die Inkonsequenz der Grünen“.

Vogelsberger Landrat Manfred Görig fordert: „Dann muss man konsequenterweise aus der Landesregierung zurücktreten“

Wenn nun – wie bei einem Treffen in Stadtallendorf geschehen - auch noch mit der Basis irgendwelche Anträge verabschiedet würden, von denen die Führung wisse, dass sie nie zum Tragen kämen, „dann ist das Gipfel der Unverfrorenheit gegenüber der Öffentlichkeit", wettert der Landrat.

„Wenn die Aussagen von Minister Al-Wazir und dem Fraktionsvorsitzenden Mathias Wagner, dass sie immer gegen den A 49-Weiterbau waren, irgendeinen Wahrheitsgehalt haben sollen, dann muss man konsequenterweise aus der Landesregierung zurücktreten und in die Opposition gehen“, fordert Landrat Manfred Görig. Dies sei die in seinen Augen einzig richtige Entscheidung. „Wenn nicht, sollten Al-Wazir und Wagner ihr öffentliches Gejammer und ihre vermeintliche A 49- Gegnerschaft einstellen und ihre Arbeit machen. Als Verkehrsminister dieses Landes und als Fraktionsvorsitzender der Grünen in der Koalition mit der CDU und in der Landesregierung.“

Der geplante Weiterbau der A 49 hatte unlängst für Furore gesorgt, da es im Vogelsbergkreis zu Protesten kam. Die Demonstranten kritisierten hier erneut die Abholzung des Waldstücks im Danneröder Forst. Die Bäume dort sollen für den Weiterbau der A 49 gefällt werden. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema