Einsatzkräfte der Feuerwehr Alsfeld löschen einen brennenden Reifen auf der Autobahn 5.
+
Der Reifen des Lkw ist während der Fahrt auf der A 5 in Brand geraten.

15 Feuerwehrleute im Einsatz

Zwei Brände an einem Tag rufen Feuerwehr Alsfeld auf den Plan

Gleich zwei Brände sorgten am Dienstag für Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Alsfeld. Zum einen brannte ein Lastwagen auf der A 5, zum anderen eine Maschine in einem metallverarbeitenden Betrieb.

Alsfeld - Wie Stadtbrandinspektor Daniel Schäfer schilderte, wurden die Feuerwehrleute zunächst auf die A 5 in Richtung Kassel zur Hilfe gerufen. Dort war der Reifen eines mit Kunststoffen beladenen Lastwagens in Brand geraten. Der Lkw-Fahrer bekämpfte dem Entstehungsbrand mit einem Feuerlöscher, die zur Hilfe geeilten Feuerwehrleute kühlten die Brandstelle mit einem Rohr weiter ab.

Verletze Person bei Brand in Metallbetrieb

Nur wenige Minuten nach dem Lkw-Brand auf der Autobahn brach in einem Alsfelder Betrieb ein Brand aus. Laut ersten Angaben schlugen Flammen aus einer Absauganlage für Schweißarbeiten. Auch in diesem Fall wurde der Entstehungsbrand mit einem Feuerlöscher bekämpft, bevor die Feuerwehr eintraf. Die zur Hilfe gerufenen Feuerwehrleute konnten den Brand schließlich mit einem Rohr ablöschen. Laut Feuerwehrangaben wurde bei dem Brand eine Person durch Rauchgase verletzt und durch den Rettungsdienst versorgt.

Im Einsatz waren bei beiden Bränden rund 15 Feuerwehrleute mit drei Feuerwehrfahrzeugen. Stadtbrandinspektor Daniel Schäfer hob im Zusammenhang mit den Einsätzen das Engagements von Alsfelds Arbeitgebern hervor, die ihre Mitarbeiter für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr freistellen. „Gleich zweimal mussten die Arbeitgeber an diesem Tag auf Arbeitskräfte verzichten“, so Schäfer.

pw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema